1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere-Verluste: von Heise-online mit Kommentaren

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von SN3f, 4. Oktober 2008.

  1. SN3f
    Offline

    SN3f Hacker

    Registriert:
    19. August 2008
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    0
    Premiere-Aktie stürzt in den Keller

    Die Aktie des Münchner Pay-TV-Senders Premiere ist nach einer Verlustankündigung für das Gesamtjahr 2008 am gestrigen Donnerstag massiv eingebrochen. Im MDAX wird das Premiere-Papier am heutigen Freitag um 15 Uhr (MESZ) mit 4,38 Euro geführt, ein Minus von fast 53 Prozent.
    Anzeige

    Premiere hatte gestern nach Börsenschluss mitgeteilt, dass für das laufende Geschäftsjahr ein EBITDA-Verlust (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) von bis zu 70 Millionen Euro erwartet werde. Gleichzeitig gab das Unternehmen das sofortige Ausscheiden von Finanzvorstand Alexander Teschner bekannt.

    Die Verantwortung für den Finanzbereich übernimmt vorerst Mark Williams, der erst vor drei Wochen Michael Börnicke als Vorstandsvorsitzender der Premiere AG abgelöst hatte. Williams war zuvor Finanzvorstand für Europa und Asien bei der News Corporation, die 25,1 Prozent an Premiere hält.

    Der Premiere-CEO kündigte an, dass als Konsequenz der EBITDA-Prognose jetzt Gespräche mit Banken über eine "Restrukturierung von Kreditvereinbarungen" aufgenommen würden. Auch würden sämtliche Bereiche im Unternehmen "gründlich überprüft", Ziel sei eine neue strategische Ausrichtung. (pmz/c't)

    --------------- Beiträge aus dem Forum ---------------


    3. Oktober 2008 20:16
    Ich habe P* schon vor 15 Jahren gesagt, das sie es einfach nicht raffen
    Michael9 (mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.00)

    Damals war ich noch in Ausbildung in dem Bereich.

    Mit was für einem Unsinn musste ich mich damals
    auseinandersetzen bei Kunden. Sie haben alles versucht:
    "B3trug" durch verzögern von Kündigungen; offensichtlich
    defekte Geräte/Serienprobleme auf den Kunden abgeladen;
    mit Topfilmen geworben und dann 20h mit Wühltisch-Müll
    gefüllt. Der unterschwellige Gag XXX ins Haus zu
    schmuggeln ist ja mit dem Internet irgendwie auch nicht
    mehr so witzig. Und die Filme..."na-ja".

    P* war früher noch im Fußballbereich gut, hatte PRINZIPIELL
    eine gute Struktur etc. Doch die heutigen Herren wollen
    aus allem massiv Geld ziehen, da reichen eben 15% Wachstum
    oder so nicht mehr aus.

    Ich kenne viele, die würden Premiere abbonieren, wenn sie
    einen eigenen Receiver verwenden dürften und 10€ im Monat
    für aktuelle US-Serien (plus die eine oder andere ältere
    Serie) zahlen könnten. Das ging nie, und der verzweifelte
    Versuch eine Dekade später doch nochmal Prepaid anzubieten
    hat dann auch nicht mehr gezündet.

    Nur haben sie diese Pakete vor 15 Jahre nicht Angeboten
    und auch heute ist man doch eher 30€ im Monat los. In
    Zeiten des Internets, der 0-Day Torrents, der Schwarzseher
    die einen Dreck auf die Verschlüsselung pfeifen; und immer
    größerer Zockereien was den Fußball angeht hat P* immer
    an der Grenze zur Insolvenz rumgekrebst.

    Sie waren immer sehr Kreativ beim bescheißen vom User
    und beim zusammenstellen von trickreich-teuren Paketen.
    Aber wirklich "Fernsehen" im Sinne eines Pay-TV-Senders
    haben sie nie Betrieben. Zwischen P* und HBO z.B
    liegen ganze Galaxien. Die Kabelprovider in den USA
    verlangen zwischen $20-30 im Monat, dafür kriegst Du
    200+ Channels (viele HD!) und dafür kannst Du auch deine
    Büchse/TiVo dranstecken wie Du magst.

    Die TV Landschaft hat sich geändert. Die Kids sind heute
    im Netz, der Papa hat auch eher Bock sich alles in Ruhe
    mal auf DVD anzusehen. DVD-Roboter und DVD-Flatrates.
    10 Sender die ständig Filme hoch und runterspulen.

    Für zwei oder drei Highlights im Jahr ist P* einfach zu
    teuer. Sollte die Bude tatsächlich mal fallen, hoffe ich
    das HBO endlich seine Drohung wahr macht und nach DE kommt.

    HBO hat uralte Verträge mit allen US-Networks, da wäre
    das US-Best-Of-Series Package für 15€ sehr nahe.

    Die Jungs und Mädels dort hatten ihre erfolgreichen Phasen,
    aber die Bude hatte es nie geschafft sich einen Nimbus
    aufzubauen. Es war immer K1rchs PayTV Klitsche, die irgendwie
    irgendwo als Durchlauferhitzer für das Abmelken des deutschen
    Fußballfans diente. Gelegentlich haben sie noch TV-Serien
    Fans damit geärgert Serien zwei Monate später zu starten
    damit sie nicht so schnell ins FreeTV kommen.

    Das war's aber auch. Was immer sie machen, sie werden nie
    an ihrem Namen "gemessen" werden, sondern nur daran das sie
    irgendeine TV-Ressource künstlich verknappen und dadurch
    eine teure Pseudo-Nachfrage erzeugen.

    Zu mehr taugt das Vehikel nicht, aber wenn man sich den
    dt. TV-Markt ansieht (z.B. auch Pro7 oder Sat*1), ist wohl
    in dem Business sowieso nichts mehr zu erwarten.

    In 10,20 Jahren streamt Bruckheimer seine CSI:Hamburg direkt
    ins internationale Web, und pfeift auf die Sender. Das werden
    wir noch erleben. Buden wie P* sind dann erst recht unnötig.

    #m

    ---------------

    3. Oktober 2008 19:10
    Zu Gierig oder wenn weniger mehr ist
    Chefkater, Chefkater@lycos.de (83 Beiträge seit 27.10.05)

    Über die Paketpreise möchte ich mich hier nicht auslassen. Finde es
    ist zu teuer.

    Aber, den Hammer erlebte ich beim DFB-Pokal vor 2 Wochen. Ich bin
    nämlich (dämlich) und habe das Premiere Flex geholt. Ich dachte
    wirklich das ein Tagesticket für den Sportkanal 5 Euro kostet. Kostet
    auch 5 Euro, aber 10 Euro Zuschlag wegen eben DFB Pokal. Also 15 Euro
    für einen Tag!!! Schön DFB Pokal geht ja 2 Tage^^

    Nun die Frage: Werde ich nochmal 15 Euro für einen Tag bezahlen oder
    gehe ich in der nächsten DFB-Pokalrunde in eine Kneipe mit Premiere
    und esse dort ein Schnitzel und trinke ein Bier und hab dann noch
    Geld übrig?

    Gut Premiere, ihr habt mich nun einmal mit 15 Euro abgezockt. Wenn
    Euch die 15 langen anstatt öfter mal 5 Euro zu bekommen, dann wisst
    ihr nun, wo Euer Minus herkommt. Denn weniger ist manchmal mehr ;)

     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. dirk73f
    Offline

    dirk73f Ist oft hier

    Registriert:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Premiere-Verluste: von Heise-online mit Kommentaren

    Ja die Leute haben recht und das sie sauer sind kann ich auch verstehen. Warum geht das bei den Amis für max. 30$, also keine 30€ mit 200 Sendern und bei PW hier bist locker 80€ weg und musst auch noch für die Filme die neu sind bis zu 4€ pro Film zahlen. Ergo Abzocke und ich denke das sich PW nicht mehr lange so halten kann, denn die Leute sind nicht blöd und haben heute auch bessere techn. Möglichkeiten als vor 15 Jahren.
     
    #2
  4. solucky
    Offline

    solucky Newbie

    Registriert:
    26. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere-Verluste: von Heise-online mit Kommentaren

    Tja , Premiere ist es halt lieber 2,5 mio X 40 euro statt 25 mio X 20.
    Premiere direkt wech und dafür die Filme auf anderen Kanälen.

    GEZ gehört auch abgeschafft / gekürzt dann bekommt die deutsche TV-Welt den Inhalt auch für deutlich bessere Preise.

    Bei 60 Euro / Monat incl 1-2 Direktfilmen gehe ich lieber in die Kneipe oder
    Videothek
     
    #3
  5. Rock
    Offline

    Rock Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Premiere-Verluste: von Heise-online mit Kommentaren

    Wenn man das ganze so ließt ist Premiere Pleite. Bin mal gespannt wie lange die sich noch halten werden. Wenn sie an der Programstruktur und den Preisen nichts ändern gebe ich Ihnen nicht mehr alzu lange.

    Das ist ja gerade das Problem das die dort nicht kapieren das sie bei günstigeren Abo Preisen mehr Kunden bekommen und ergo damit auch mehr verdienen. Vor allen Dingen sollten Sie mehr in Ihr Programangebot investieren, den egal auf welchen Kanal man schaltet, man sieht wochenlang eine Wiederhoilung nach der anderen. Die besten Bsp. wären da SciFi, TCM, Kinowelt und jetzt der neue Fox Sender.

    Bin da genau deiner Meinung, die Filme die dort auf Direkt gezeigt werden hat man schon lange gekauft oder sie sich zumindest mal in der Videothek geliehen und angeschaut. Ich zumindest gehe lieber in die Videothek um mir einen Film zu leihen, den dort bekomme ich diesen um einiges billiger.
     
    #4
  6. eumel_1
    Offline

    eumel_1 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    10. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Hauptstadt
    AW: Premiere-Verluste: von Heise-online mit Kommentaren

    Kam mir sehr hoch vor, habe mal grad geschaut, das Maximum im Monat sind 61,98€!
    OK, zugegeben, 124 DM in echtem Geld und definitiv auch zu teuer.
    Aber 80€/Monat ist (möglicherweise) erst in 2 Jahren real.
    Nachprüfen kann jeder, der kein Abo hat hier:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #5
  7. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Premiere-Verluste: von Heise-online mit Kommentaren

    Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach nicht, schaut euch z.B. mal Sky UK an

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    ab 17 Pfund, also knapp 22 € gehts los und für 47 Pfund kriegt man alles inklusive HD, weit mehr als 300 Kanäle und das für umgerechnet 60 €, das nenn ich was. Zugegeben 22 € als Einstieg ist nicht gerade wenig, doch bei der Vielfalt und Qualität sollte das kein Thema sein das zu zahlen, schließlich soll es Premium TV sein und kein Schrott1 usw.. 8 Millionen Abonnenten bei Sky UK sprechen schließlich für sich.
     
    #6

Diese Seite empfehlen