1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere mit 700.000 Neukunden im dritten Quartal

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von phantom, 6. November 2007.

  1. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.921
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]

    Der Abosender Premiere hat von Juli bis Ende September dank der Bundesliga-Sublizenz mehr als 700.000 Kunden hinzu gewonnen. Das teilte das Münchner Unternehmen am Dienstagmorgen im Rahmen des Quartalsberichtes mit. Damit stieg die Kundenzahl auf 4.173.395. Davon bediene Premiere 642.229 indirekt mit der Fußball-Bundesliga über die Satellitenplattform von Arena und die Kabelplattformen von Unitymedia und Kabel Baden-Württemberg.

    Plus 4,7 Prozent

    Die Zahl der direkten Premiere Abonnenten stieg demnach um 57.992 auf 3.531.166. Auch im Jahresvergleich konnte Premiere bei den Abozahlen zulegen und verzeichnete ein Plus von 4,7 Prozent bei den direkten Abonnentenzahlen.

    "Umsatz wieder gesteigert"

    Premiere-Boss Michael Börnicke war mit den Zahlen trotz eines erheblichen Gewinnrückgangs um 5,3 Millionen Euro auf 0,1 Millionen Euro zufrieden. "Nachdem unser Fokus in den vergangenen Quartalen auf der Stabilisierung der Kundenbeziehungen lag, konnte Premiere im dritten Quartal wieder den Umsatz steigern", so Börnicke.

    Deutlich zugelegt

    Nach Unternehmensangaben kletterte der Umsatz im Vergleich zum zweiten Quartal 2007 um acht Prozent auf 247,5 Millionen Euro.

    Bildquelle: ddp
     
    #1

Diese Seite empfehlen