1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polizei schießt mit Elektroschockpistole auf Kind

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 6. April 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Ein 10-jähriger Junge war angeblich so außer Kontrolle, dass die Beamten ihn nur mit Hilfe eines “Taser” bändigen konnten.

    [​IMG]

    Die Mitarbeiter einer Kindertagesstätte in Indiana hatten die Polizei gerufen, weil der 10-Jährige zwei der Angestellten geschlagen und getreten haben soll. Laut des Polizeiberichts warnten die Beamten den Jungen und einer der beiden schlug ihm sogar ins Gesicht. Als all das keine Wirkung auf das Kind zeigte, zückten die Beamten den Taser.

    Wie die Onlineausgabe der "Süddeutschen Zeitung" berichtet, wurde der 10-Jährige für circa ein bis zwei Sekunden mit Stromstößen traktiert. Wie der Vorgesetzte der beiden Polizisten angibt, weinte der Junge zwar, hätte aber sonst keine schweren Verletzungen erlitten.

    Nach Angaben der Beamten soll der Junge vollkommen “außer Kontrolle“ gewesen sein, als sie bei der Tagesstätte eintrafen. Angeblich trat und schlug er “wie wild” um sich. Laut der Aussage einer Nachbarin gilt der 10-Jähirge als Problemkind.

    Die beiden Polizisten wurden vom Dienst suspendiert, und der Polizeichef kritisierte auf einer Pressekonferenz das Verhalten der Beamten scharf. Sie hätten in der Lage sein müssen, einen 10-Jährigen auch ohne Einsatz eines Elektroschockers oder körperlicher Gewalt zu bändigen.

    In den USA ist der Einsatz von Elektroschockpistolen, auch "Taser" oder "Stun Gun" genannt, bei Polizeieinsätzen weit verbreitet. Ein solcher Taser schießt zwei oder vier mit Widerhaken versehene Projektile auf den Körper der Zielperson. Über mit den Projektilen verbundene Drähte wird die Person von starken elektrischen Schlägen getroffen und bricht zusammen.

    Laut Amnesty International sind in den USA innerhalb der letzten acht Jahre 334 Menschen durch den Einsatz von Tasern ums Leben gekommen. Außerdem kritisiert Amnesty, dass die US-Polizei die Stromstöße auch gegen Schwangere, demente und verwirrte Personen und wie im aktuellen Fall sogar gegen Kinder einsetze.

    Quelle: Freenet
     
    #1

Diese Seite empfehlen