1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Playbook kostet RIM einen dreistelligen Millionenbetrag

Dieses Thema im Forum "Blackberry/RIM News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 3. Dezember 2011.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Unter anderem nach den schlechten Verkaufszahlen in der Smartphone-Schiene musste RIM zuletzt rund 2.000 Mitarbeiter entlassen. Nun droht neues Ungemach. Einem Bericht zufolge muss RIM einen dreistelligen Millionenbetrag abschreiben - das Playbook wird ein teurer Spaß.

    RIM ist einer der klassischen Smartphone-Hersteller, vor allem in den Staaten hat die Firma bislang eine solide Käuferbasis gehabt. Doch das Vertrauen bröckelt, aktuelle Smartphones schneiden im direkten Vergleich zum iPhone oder der Android-Konkurrenz eher schlecht ab und auch dem Tablet-PC Playbook muss man nach einem schleppen Start ein schlechtes Zeugnis ausstellen. Kritiker werfen der Firma vor allem vor, zu spät auf die derzeitigen Smartphone-Trends reagiert zu haben. Lange haben RIM-Fans gehofft, dass man ein Smartphone mit den Multimediafähigkeiten auf Android-Niveau samt den RIM-typischen Sicherheitsfeatures und der guten Ergonomie anbietet. Doch bis heute warten Fans auf einen echten Konkurrenten zum iPhone. Sicherlich, die Weichen sind gestellt, doch so langsam reagiert der Markt und die Vorauszahlen sinken deutlich.

    Zuletzt mussten 2.000 RIM-Mitarbeiter ihre Hut nehmen, etwa elf Prozent der gesamten Belegschaft. Und jetzt gibt es neue Hiobsbotschaften von der Playbookfront. Die Kanadier mussten eine Wertberichtigung von satten 360 Millionen Dollar nach Steuern auf die Playbook-Lagerbestände anmelden. Trotzdem will man im geschäft bleiben, das Geschäft ziehe an - kein Wunder nach den drastischen Preissenkungen.

    Quelle: Pc Games Hardware
     
    #1

Diese Seite empfehlen