1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pay-TV-Umsätze mit Satelliten-TV überholen erstmals Kabelgeschäft

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 27. Juni 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.634
    Zustimmungen:
    15.227
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Pay-TV-Umsätze mit Satelliten-TV überholen erstmals Kabelgeschäft

    Die Umsätze mit dem Bezahlfernsehen über Satellit sollen in diesem Jahr weltweit erstmals das Geschäft im Kabelfernsehen überflügeln. Davon gehen die Auguren der Marktforschungsagentur

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .

    Den Zahlen zufolge steigert sich der Umsatz von 71 Milliarden US-Dollar in diesem Jahr auf 86 Milliarden im Jahr 2016. Aus dem Satellitenfernsehen kommen dann fast die Häfte aller Umsätze aus dem Bezahlfernsehen - 2006 lag dieser Anteil noch bei 43 Prozent. Nimmt man das analoge und digitale Kabel-TV-Geschäft zusammen, reicht es nicht mehr für die Krone, wie aus der folgenden Grafik hervorgeht:

    [​IMG]
    Für die Angaben wurden 73 Märkte weltweit ausgewertet. Die USA bleiben im Satelliten-Sektor mit starken Anbietern wie Dish Network und DirecTV vorne, auch, wenn der Marktanteil von 54 Prozent (2006) auf nur noch 41 Prozent zusammenschnurren soll (2016). Brasilien legt am deutlichsten in diesem Bereich zu und soll laut Digital TV Research die Umsätze auf 3,1 Milliarden US-Dollar verdoppeln. In diesem großflächigen Land ist ein TV-Netz nur schwierig mit terrestrischen Mitteln zu knüpfen.

    Im Kabel soll es zwischen 2010 und 2016 um sieben Milliarden US-Dollar Erlöse auf 69 Milliarden US-Dollar bergab, im digitalen Kabel dagegen von 43 auf 62 Milliarden US-Dollar aufwärst gehen. China ist hier ein hoffnungsvoller Markt, die Anbieter dort rechnen mit Umsatzzuwächsen von 4,3 Milliarden US-Dollar, in Japan sollen es 2,6 Milliarden US-Dollar sein. Gleichzeitig aber schrumpft das analoge Geschäft.

    Das IP-Fernsehen der Telekommunikationskonzerne spielt weiter nur eine untergeordnete Rolle mit Erlösen von 17 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016. Im vergangenen Jahren sollen diese bei nur sechs Milliarden US-Dollar gelegen haben. Größter Markt bleiben die USA mit Anbietern wie AT&T oder Verizon. Pay-TV über Antenne steuert nach Auffassung von Digital TV Research in fünf Jahren lediglich 2,3 Milliarden US-Dollar bei (2010: 1,5 Milliarden).

    Zusammengenommen generiert das Bezahlfernsehen 173 Milliarden US-Dollar Umsätze im Jahr 2016 und damit knapp 50 Milliarden US-Dollar mehr als zehn Jahre zuvor.

    [​IMG]

    Quelle: Sat+kabel
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2011
    #1
    Borko23 und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen