1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pay-Sender Sky und SES Astra wegen HD+ in Gesprächen

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von kiliantv, 10. September 2010.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.020
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Pay-Sender Sky und SES Astra wegen HD+ in Gesprächen

    Der Pay-TV-Anbieter Sky und der Satellitenbetreiber SES Astra haben sich auf der am Freitag begonnenen Broadcasting-Messe IBC im Amsterdam betont zuversichtlich gezeigt, was eine künftige Zusammenarbeit betrifft.

    Man befinde sich in Gesprächen, um die bislang nicht kompatiblen Systeme für das Sky-Programm auf der einen und die verbraucherfeindlich abgeschottete Plattform "HD+" auf der anderen Seite in Zukunft miteinander zu verschmelzen. Das sagte SES-Astra-Chef Ferdinand Keyser nach Angaben des Branchendienstes "BroadbandTVNews".

    Tatsächlich können aktuell mit einer Settop-Box und Smartcard nicht beide Anbieter gleichzeitig empfangen werden, weil ein Austausch notwendiger Daten fehlt. Dazu sind zwei Receiver notwendig. Die bisher geltenden technischen Hürden seien durch die Ankündigung von Sky, bis Weihnachten "CI+" zu unterstützen, mittlerweile aber gefallen, erklärte Keyser.

    Laut SES-Astra-Vertreter Norbert Hölze rechnet der Anbieter unterdessen mit 200 HD-Programmen bis Ende 2011. Aktuell tummeln sich schon 150 hochauflösende Programme, die meisten davon sind verschlüsselt.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Skyline01
    Offline

    Skyline01 Chef Mod

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    AW: Pay-Sender Sky und SES Astra wegen HD+ in Gesprächen

    Sky und HD Plus wollen Receiver kompatibel machen

    Die Plattformen Sky Deutschland und HD Plus wollen ihre zertifizierten Receiver untereinander kompatibel machen. Eine zeitnahe Einigung stellte SES-Astra-Chef Ferdinand Kayser am Freitag auf der Fachmesse IBC in Aussicht.

    [​IMG]

    Auf einer Pressekonferenz des Satellitenbetreibers sagte Kayser, man befinde sich bezüglich einer Interoperabilität der beiden technischen Plattformen in intensiven Gesprächen. Vor dem Hintergrund, dass Sky Deutschland in der vergangenen Woche die Einführung eines CI-Plus-Moduls für das Weihnachtsgeschäft angekündigt habe, zeigte er sich optimistisch, dass noch bestehende technische Hürden zeitnah beseitigt werden könnten und man "sehr bald" eine Einigung erzielen könnte.

    Bislang benötigen Zuschauer, die nicht auf alternative CAM-Lösungen zurückgreifen möchten, für den parallelen Empfang der verschlüsselten Ausstrahlungen von Sky und die über HD Plus verbreiteten HDTV-Varianten der Privatsendergruppen Pro Sieben Sat 1 und RTL zwei getrennte Receiver. Seit Monaten versichern beide Parteien, man arbeite an einer kundenfreundlichen Lösung, um auf den zertifizierten Endgeräten des jeweiligen Konkurrenten auch die eigenen Inhalte zugänglich zu machen.

    Die technischen Details sind bislang unklar. Viele im Markt befindliche Sky-Receiver verfügen nicht über einen CI-Plus-kompatiblen Kartenleser. Für eine Handvoll älterer Common-Interface-Receiver sind sogenannte Legacy-CAMs angekündigt, die in Verbindung mit einer Software-Aktualisierung den eingeschränkten Zugriff auf HD-Plus-Inhalte erlauben. Denkbar ist, dass in diese Liste auch Settop-Boxen von Sky aufgenommen werden. Bei der Legacy-Lösung wird die Aufzeichnung von HD-Plus-Sendern allerdings teilweise unterbunden, auch sind externe Archivierung und Vorspulen in der Aufnahme nicht möglich.

    Norbert Hölzle, Chief Commercial Officer bei SES Astra, äußerte auf der Pressekonferenz des Unternehmens ferner die Erwartung, dass die Zahl der über Astra verbreiteten HD-Kanäle bis Ende 2011 auf 200 ansteigt. Bislang verbreitet der Satellitenbetreiber knapp 150 hochauflösende Programminhalte. Hölzle bezeichnete HDTV als "echten Massenmarkt".

    Innerhalb von fünf Jahren seien rund 150 Millionen HD-taugliche Fernseher in Europa verkauft worden, sagte Hölzle. Bis Ende 2014 verfügten laut Branchenprognosen 76 Millionen Haushalte über die Möglichkeit, hochauflösendes Fernsehen per Satellit oder IPTV zu empfangen. Kayser zog Parallelen zum Erfolg des iPad von Apple. Dessen Verkaufszahlen wären sicherlich beeindruckend, doch die echten Wachstumsfantasien steckten im TV-Bereich und hier insbesondere im Bereich Broadcasting.

    Zum Thema 3-D sagte Kayser, es handele sich um einen wichtigen Wachstumstreiber mit schneller Marktdurchdringung. Auch hier berief sich der SES-Manager auf Studien und sprach von 25 Millionen verkauften 3-D-Fernsehern in Europa bis 2015. Bereits 2014 werde jeder zweite verkaufte Bildschirm in Europa "3-D-ready" sein. Kayser untermauerte das Potenzial mit dem Hinweis auf mehr als 35 auf der IFA präsentierte Fernseher mit Fähigkeiten zur räumlichen Darstellung.

    Quelle: digitalfernsehen.de
     
    #2
  4. Systemcrash
    Offline

    Systemcrash Freak

    Registriert:
    3. August 2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Pay-Sender Sky und SES Astra wegen HD+ in Gesprächen

    Wie soll das funktionieren? Oder gilt das nur für Neukunden?

    Kann mir kaum vorstellen das Sky hunderttausende Receiver austauscht, die weder CI+-Module unterstützen noch überhaupt einen CI-Slot haben
     
    #3
  5. Wassertropfen
    Offline

    Wassertropfen Stamm User

    Registriert:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    614
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Pay-Sender Sky und SES Astra wegen HD+ in Gesprächen

    @über mir per Softwareupdate ?

    Wird da etwa ein Smargo schacht in meinem König USB Hub frei ?
     
    #4

Diese Seite empfehlen