1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Papierrechnung kostet bei Vodafone ab Februar generell 1,50 Euro

Dieses Thema im Forum "Vodafone D2" wurde erstellt von scorpi, 30. Januar 2012.

  1. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Der Telekom*munikations*anbieter Vodafone verlangt ab 1. Februar generell 1,50 Euro für die Erstellung und den Versand einer Papierrechnung. Derzeit versendet das Unternehmen zusammen mit den aktuellen Monats*rechnungen einen entsprechenden Hinweis an Bestands*kunden mit Papierrechnung. Vodafone bestätigte das Vorgehen gegenüber teltarif.de. In dem Flyer, der den aktuellen Vodafone-Papierrechnungen beiliegt, heißt es: "Wichtige Informationen zu Ihrer Papierrechnung: Die Vodafone Papierrechnung wird ab 1. Januar mit 1,50 Euro monatlich berechnet." Eine offizielle Widerspruchs*möglichkeit zu dieser Preiserhöhung räumt Vodafone nicht ein. Nach Auffassung von Vodafone fällt die (Papier-) Rechnung in den Bereich der Nebenleistungen. Und diese dürfe man jederzeit ändern, ohne dass der Kunde deshalb die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung habe. In Ziffer 1.4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), auf die der Anbieter gegenüber unserer Redaktion verweist, heißt es: "Vodafone ist ferner berechtigt, die Entgelte für Zusatzleistungen - insbesondere für Verbindungen zu Sonderrufnummern - zu ändern. Vodafone wird den Kunden vor Wirksamwerden über die Preisänderung schriftlich informieren." Im Gegensatz zu Vodafone sehe ich es so, dass ein unternehmen zur ordnungsgemäßen Rechnungsstellung verpflichtet ist und dies eben keine Nebenleistung ist. Vielmehr ist es eine Entscheidung gewesen, den Vertrag zu gültigen Konditionen abzuschließen. die beinhaltet natürlich auch die Rechnungsstellung. Gerade als erfahrender Kunde achtet man auf solche dinge. Ich denke, wenn man ausserordentlich kündigt, dann wird es VF sicher nicht drauf ankommen lassen, wenn man sich etwas wehrt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen