1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Oscam WEBIF oscam-ssl.sh warnung im Browser beim einloggen

Dieses Thema im Forum "Oscam Talk Archiv" wurde erstellt von tvtv1, 20. März 2013.

  1. tvtv1
    Offline

    tvtv1 Guest

    Hi, nachdem ich in IPC mit dem Befehl i os u. mit dem befehl oscam-ssl.sh ein SSL Zertifikat für das Oscam Webinterface generiert habe bekomme ich mit Firefox und auch mit Chrome wenn ich mich einloggen möchte eine meldung im Browser"Dieser Verbindung wird nicht vertraut" und musst dann immer bestätigen das ich dieser adresse kenne und dann kann ich mich wieder mit meinem user u.passwort einloggen.Wie kann ich das einstellen damit er diese abfrage nicht macht?


    gruss
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    AW: Oscam WEBIF oscam-ssl.sh warnung im Browser beim einloggen

    Hi,

    wie es beim Chrome aussieht kann ich dir nicht sagen (verwende ich nicht). Beim Firefox gibt es die Option dieser Quelle immer zu vertrauen und dann kommt die Abfrage nicht mehr.

    Grüße

    Kermit
     
    #2
  4. fidero85
    Offline

    fidero85 Ist oft hier

    Registriert:
    10. März 2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    diesseits der Wohnungstüre
    AW: Oscam WEBIF oscam-ssl.sh warnung im Browser beim einloggen

    Der "saubere Weg" (wenn man bei so einem Zertifikat davon sprechen kann) ist, das verwendete Zertifikat zu exportieren und zu den vertrauenswürdigen Stammzertifikaten hinzuzufügen.
    Dazu am besten mal Seite im Internet Explorer öffnen, Fehlermeldung akzeptieren, auf "Zertifikatfehler" (irgendswo in der Symbolleiste) klicken, "Zertifikat anzeigen", "Zertifikat installieren" und dann als Zielort "Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen" wählen, ab dann sollte sowohl unter IE als auch unter Chrome (nutzt lt. Google den Windows-eigenen Zertifikatespeicher) Ruhe sein.

    Alternative für Chromium auf Linux-Clients: Fehlermeldung akzeptieren, in Chromium auf das Schloss mit dem roten Kreuz (Adresszeile) klicken, Tab "Verbindungen", "Zertifikatinformationen", Tab "Details", "Exportieren" klicken und zwischenspeichern (als Base64-kodierte Zertifikatkette", kann man da irgendswo auswählen) bspw. als oscam.pem.
    Diese Datei muss dann unter einem Linux-Client nach /etc/ssl/certs verschoben werden (owner und Rechte entsprechend setzen; alles was hier liegt -> vertraut). Oder (nicht getestet) über das distributionseigene Zertifikatmanagement installieren.
     
    #3

Diese Seite empfehlen