1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ORF ORF muss Start von HbbTV über Satellit verschieben

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 28. Oktober 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der Österreichische Rundfunk (ORF) muss den Start seines regulären HbbTV-Betriebs über Satellit verschieben. Grund sind Verzögerungen bei notwendigen technischen Umstellungen in den Kabelnetzen.

    Eigentlich sollte der reguläre HbbTV-Betrieb des ORF über Satellit am heutigen Montag (28. Oktober) offiziell starten. Doch nun wurde der Start kurzfristig verschoben. Dieser soll nun am 15. November stattfinden. Bekannt gemacht wurde die Verzögerung vom technischen Geschäftsführer des ORS, Norbert Grill, via Twitter.

    Der Grund für die Verzögerung: Offenbar brauchen einige Kabelanbieter länger, um die nötigen Umstellungen in ihren Netzen vorzunehmen, damit die Satellitensignale der ORF- und ATV-Sender mit den zusätzlichen PIDs für die HbbTV-Übertragung in den Kopfstellen entschlüsselt werden können. Laut ORF hatte es bereits während eines HbbTV-Testbetriebs im Sommer durch die Aufschaltung von zwei zusätzlichen Komponenten im DVB-Transportstrom Probleme mit einigen Entschlüsselungsmodulen in Kopfstellen gegeben. Betroffen sein sollen Module der Firmen Mascom (AlphaCrypt), Smit und PowerCam.

    Um nach dem Start des Regelbetriebs eine ordnungsgemäße Funktion sicherzustellen, müssen die betroffenen Kopfstellen durch einen Kommunikationselektroniker umkonfiguriert werden. Alternativ müsste das betroffene CI-Modul getauscht werden. Ursprünglich sollten die Umstellungen bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Nun müssen sich die Satellitenzuschauer jedoch noch gut zwei weitere Wochen gedulden, bis der ORF endlich seine HbbTV-Regelbetreib über Satellit aufnehmen kann.

    Quelle. Digitalfernsehen
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.609
    Zustimmungen:
    15.199
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    ORF setzt HbbTV-Start auf 18. November fest

    Der ORF hat nun den neuen offiziellen Starttermin für sein HbbTV-Angebot bekannt gegeben. Am kommenden Montag soll es demnach über Satellit, Kabel und Terrestrik losgehen. Highlight des Angebotes wird die ORF TVthek.

    Nach mehreren Verschiebungen (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ) soll es am kommenden Montag so weit sein. Wie der Österreichische Rundfunk (ORF) am Freitag mitteilte, soll das eigene HbbTV-Angebot am 18. November über die Verbreitungswege Satellit, Kabel und Terrestrik verfügbar werden. Mit dem offiziellen Start des HbbTV-Angebotes wird auch die ORF-Mediathek TVthek auf dem Fernsehgerät abrufbar.

    Extra für die Ausspielung über HbbTV wurde die Bedienung der TVthek an die Möglichkeiten der TV-Empfangsgeräte angepasst. Die übliche Red-Button-Schaltfläche wird dabei beim Umschalten auf die Kanäle ORF Eins oder ORF 2 am rechten unteren Bildschrimrand eingeblendet, wie dies etwa von ARD, ZDF, Arte und Co. bekannt ist.

    Als weitere Informationen will der Rundfunkanbieter unter anderem die Wetterinfos bereitstellen, die ansonsten über die Domain wetter.ORF.at verfügbar sind. Diese sollen inklusive Grafiken, Karten, Videos und Wetterkameras auf dem HbbTV-Portal zu finden sein. Über die rote Taste wird das Portal geöffnet, die weitere Navigation erfolgt wie üblich über die Cursor-Tasten der Fernbedienung.

    Zur Nutzung des HbbTV-Angebotes ist natürlich ein Empfangsgerät nötig, dass den Standard unterstützt. Dies trifft mittlerweile glücklicherweise auf die meisten Digitalreceiver und Fernseher mit integriertem Tuner zu. Die Empfangsgeräte müssen mit dem Internet verbunden werden. Kundes des DVB-T2-Dienstes SimpliTV haben vorerst nur die Möglichkeit, das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    mittels SimpliTV-Smartcard in einem eigenen Empfangsgerät zu nutzen, da der offizielle SimpliTV-Receiver HbbTV noch nicht unterstützt. Ein entsprechender Receiver des Anbieters soll jedoch 2014 auf den Markt kommen.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #2
    Borko23 und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen