1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ofcom beschließt technische Rahmenbedingungen für HDTV im DVB-T2

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Jader1, 11. Februar 2009.

  1. Jader1
    Online

    Jader1 Guest

    London - Für ein Pilotprojekt, um im DVB-T-Nachfolgenetz DVB-T2 hochauflösendes Fernsehen anzubieten, hat die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom die technischen Rahmenbedingungen beschlossen.




    Nachdem die Ofcom gestern Tests für HDTV im terrestrischen Fernsehen in London angekündigt hatte, hat die britische Medienbehörde heute nach eigenen Angaben die technischen Details festgelegt. Demnach wurde der von BBC bediente Multiplexer B, einer der sechs DVB-T-Multiplexer in Großbritannien, auf den DVB-T2- und MPEG-4-Standard festgelegt. Die neuen technischen Standards sollen dann hochauflösendes Fernsehen ermöglichen.

    Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um das Coding-Level 4.0 beim Videokompressionsstandard H.264 und AVC, das in der höchsten Auflösung von 1 920 mal 1 080 Bildpunkten jedoch nur Darstellungen in 1080i unterstützt, aber nicht das Vollbild-Verfahren 1 080p. Das für 1 080p nötige AVC-Level 4.2 führe Risiken, die den geplanten landesweiten Starttermin für terrestrische HDTV-Dienste 2010 gefährden würden.

    An dem Testbetrieb auf Multiplex-B beteiligen sich neben den Fernsehsendern BBC, ITV und Channel 4 auch die Receiver-Hersteller Panasonic, Pace, Humax und Sony, Sisda, NXP und ST Microelectronics sowie der Infrastruktur-Dienstleister Arqiva. Die Medienbehörde Ofcom will die Ausstrahlungen überwachen, die ab 2010 schrittweise landesweit eingeführt werden sollen.

    Um die Effizienz zu messen, führt die britische Regierung zusätzlich Labortests, Feldversuche und Messungen in Wohnorten durch. Wenn die ersten Feldversuche durchgeführt sind, sind Probesendungen in Planung, um den Herstellern der Hardware für DVB-T2 den Test ihrer Produkte zu ermöglichen, berichtet die Ofcom.

    Die zentrale Sendeanlage ist der Crystal Palace in London, dessen Sendeanlage nun für DVB-T2-Tests mit einem Modulator vom Hersteller Enensys ausgerüstet wurde.
    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen