1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

Dieses Thema im Forum "Navigon Archiv" wurde erstellt von mcgregor, 21. Januar 2010.

  1. mcgregor
    Offline

    mcgregor Newbie

    Registriert:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Habe kürzlich meinen PDA auf MN7.4.3 (793) aufgerüstet. Läuft soweit prima. Jetzt ist mir allerdings aufgefallen, dass MN7.4 erst bei 5 gefundenen Satelliten den SatFix erkennt (überprüft mit POI-Observer). Bei meiner Vorgängerversion wurde schon ab 3 gefundenen Satelliten angefangen zu routen.

    Ok, hierdurch läuft das Routing erst dann, wenn die Position rel. genau festliegt (für den, der's mag). Allerdings hätte ich doch lieber einen schnelleren Fix und größere Reserven bei schlechtem Wetter oder eingeschränktem Empfang (man kann ja auch mit nur 3-4 Satelliten navigieren, wenn auch nicht so genau). :JC_hmmm:
    Wurde dieses Problem hier im Board denn schon einmal diskutiert? Meine bisherige Suche im Web hat bislang nur diesen Thread hervorgebracht:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Aber die vorgeschlagene Lösung ist wohl nicht die Richtige.
    Das kann man doch sicherlich irgendwo in den Config-Files einstellen. Nur wo?

    Für sachdienliche Hinweise Besten Dank! :)

    McGregor
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Januar 2010
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Garf
    Offline

    Garf Meister

    Registriert:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

    was meinst Du damit?

    Hast Du es ausprobiert und es funktioniert nicht?
    Dort wird doch genau dass beschrieben was Du suchst?!

    Edit:
    O.K., habe jetzt alles gelesen verstehe Deine Aussage.
    Würde mich aber auch interessieren, da ich dieses Problem mit dem Sat-Fix auch nur zu gut kenne

    Gruß

    Garf
     
    #2
  4. schumi2009
    Offline

    schumi2009 Power Elite User Supporter

    Registriert:
    8. Mai 2009
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    2.446
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

    Hallo,
    hab ihr den die richtige Baudrate für GPS in die
    \NAVIGON\Settings\Core\CoreConfig.ini eingetragen?

    Hatte das selbe problem auch mal mit meinen PDA (HTC Touch Cruise mit MN 7.4.3.). Nur seit den richtigen Einstellungen funktioniert es ohne Probleme...

    mfg
    schumi2009
     
    #3
  5. mcgregor
    Offline

    mcgregor Newbie

    Registriert:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

    Hallo, und vielen Dank erstmal für eure Antworten.

    Also die Einstellungen sollten stimmen. Es ist ja auch nicht so, dass das Navi nicht funktionieren würde. Aber wie gesagt, der MN7.4 fixt bei mir erst ab 5 gefundene Satelliten während z.B. der POIObserver schon bei 3 Satelliten fixt.
    Habe beide Programme gleichzeitig laufen und lasse mir vom POIObserver die Zahl der gefundenen Satelliten per Overlay auf der MN7 Oberfläche anzeigen. So kann man das Fix-Verhalten direkt miteinander vergleichen. Ab drei gefundenen Satelliten wird die Anzeige des POIObs mit einem "Pling" grün, d.h. der Fix steht. Beim MN7 ändert sich das Antennensymbol von rot auf grau aber erst dann, wenn der POIObs mindestens 5 gefundene Satelliten anzeigt. Dann beginnt auch das Routing.
    Je nachdem wie die Empfangsverhältnisse sind (z.B. nur 3-4 Satelliten sichtbar) kann es also sein, dass der Observer wunderbar läuft, der MN7 aber nicht.
    Bei der Vorgängerversion (MN6) hatte ich auch beide Progs am Laufen, da war der Fix beim MN6 zeitgleich mit dem beim Observer, der hat also auch bei nur 3 Satelliten funktioniert (wenn auch nicht so genau, logischerweise).
    Ich denke, dass irgendwo in der Software verankert ist wie viele Satelliten mindestens erfasst sein müssen, damit beim MN7 der Fix angezeigt wird. Nur wo, das ist die große Frage...

    Mal sehen, vielleicht hat ja noch einer eine Idee.
    Wenn man nämlich die Zahl von 5 auf 3 wieder herunter setzen könnte, dann würde auch der Fix wesentlich schneller stehen und man hätte auch wesentlich mehr Reserven bei schlechten Bedingungen und könnte auch noch Navigieren wenn nur wenige Satelliten (<5) erkannt werden.

    Besten Gruß
    McGregor
     
    #4
  6. fritz_cat
    Offline

    fritz_cat Guest

    AW: MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

    Hier ein Paar grundlegende Infos zu Gps-MN6-7 aus einem Beitrag von
    Luna2000 mit dessen Einverständniss

    Grundsätzliches zum GPS Empfang:
    1. Der allererste SATfix sollte im freien und mit freier Sicht zum Himmel sowie ohne hohe Bäume oder Gebäude im Umkreis von 50m erfolgen
    2. Auch wenn dann schon Sats gefunden wurden, das Gerät noch mindestens 15 min. weiterlaufen lassen, es werden ein Almanach sowie die Ephidermien der Sats geladen, so dass der Satfix beim nächsten Einschalten schneller geht (diese Daten haben eine gültigkeit von min. 7 Tagen).
    3. Der Satfix dauert in Bewegung (Autofahrt!) durchaus ca 20X so lange, wie im Stand, daher am besten den Satfix abwarten und dann erst losfahren!
    4. Egal welcher Chipsatz (Sirf I, II, III, Roayltek, Nemerix, GNS) der Satfix dauert b eim Einschalten normalerweise maximal 2min, wenn der 1. Punkt der Liste befolgt wurde!
    5. Bei vielen Französischen Autos sind metallbedampfte Scheiben verbaut, die den GPS-Empfang durchaus negativ beeinflussen können, vor allem bei älteren Chipsätzen, die haben allerings irgendwo ein freies Feld in der Scheibe, wo denn ein externer GPS-Empfänger plaziert werden kann.
    6. Normalerweise haben die GPS-Chipsätze einen eigenen Akku der ca 10-14 tage ohne Ladung durchhält, so das selbst wenn der PNA Akku mal leer ist oder ein Hardreset gemacht wird, die Daten im GPS Akku noch vorhanden sein sollten. Also das Gerät immer mal wieder Aufladen, dabei wird auch der Akkku vom GPS Aufgeladen.



    Bei den Einstellungen für den GPS-Port, habt Ihr die Möglichkeit auch von den angegebenen Einstellungen den <TYPE> von 0-2 zu ändern, das kann in Ausnahmefällen eine Möglichkeit sein.

    PDA´s:
    Hier gibt es diverse unterschiedliche Einstellungen, das kommt auf den PDA, das Betriebssystem des PDA´s (WinCE2002, 2003, WM5, WM6 oder WM6.1) sowie den verwendeten GPS-Empfänger an.
    Der MN7 funktioniert erst ab WM5, mit einem älteren Betriebssystem braucht Ihr es gar nicht erst versuchen!
    Bei WM5/WM6 und WM6.1 gilt:
    Für MN7.3 ist es anscheinend zwingend notwendig dem GPS Empfänger, egal ob in- oder extern, einen ComPort zuzuweisen,
    für die MDA, XDA und HTC Geräte mit internem GPS sieht das so aus: unter /Einstellungen/System/Externes GPS/Programme "Programmanschluss COM4" (frei wählbar), unter /Einstellungen/System/Externes GPS/Hardware "GPS-Hardwareanschluss (keiner)" und unter Baudrate 4800, unter /Einstellungen/System/Externes GPS/Zugriff den Haken bei "GPS automatisch verwalten" setzen!​
    Da der MN7.3.x für PDA noch nicht vernünftig gecrackt ist, könnt Ihr den GPS Assistenten zur BT-GPS Einstellung nicht nutzen, da hilft nur die Try& Buy Version installieren, dort den Assistenten zu nutzen, die Daten zu merken und anschließend die gemerkten Daten in die "Usersettings.xml" des gecrackten MN7 einzutragen, auch dann gibt es immer wieder Probleme! Beim MN7.4.x müsst Ihr ähnlich vorgehen, da es dort keinen GPS-Assistenten gibt.
    Wenn Ihr einen externen BT GPS-Empfänger nutzt, müsst Ihr 1. diesen zuerst unter /Einstellungen/System/Verbindungen Bluetooth pairen und einen ComPort zuweisen, diesen dann 2. wieder unter /Einstellungen/System/Externes GPS/ konfigurieren, dann natürlich bei Hardwareanschluss den ComPort einstellen, den Ihr dem BT-GPS zugewiesen habt!​
    Wenn Ihr einen externen Kabel GPS Empfänger nutzt
    sieht das so aus: unter /Einstellungen/System/Externes GPS/Programme "Programmanschluss COM4" (frei wählbar), unter /Einstellungen/System/Externes GPS/Hardware "GPS-Hardwareanschluss COM1(in 99% aller Fälle!)" und unter Baudrate die für euren GPS-Empänger im Handbuch beschriebene Baudrate zwingend einstellen (bei GNS 9810 57600 Baud, bei GNS 9830 38400, ist immer verschieden von Hersteller zu Hersteller), unter /Einstellungen/System/Externes GPS/Zugriff den Haken bei "GPS automatisch verwalten" setzen!​
    meine erfahrung ist die Bautrate zu hoch oder zu nieder geht der Sat-Fix sehr langsam!!! bei mir ist die Position innerhalb 3o sec -2min erledigt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Januar 2010
    #5
  7. mcgregor
    Offline

    mcgregor Newbie

    Registriert:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

    Hallo!
    Vielen Dank erstmal für die Antworten.
    Aber wie mir scheint, habe ich das Problem wohl nicht richtig bzw. mehrdeutig erläutert. Daher will ich das "Pferd" nochmal von einer anderen Seite aus aufzäumen, ändert am eigentlichen Sachverhalt aber nix.

    Also bei meinem MN7.4 ist es wie folgt:
    Einwandfreies Routing bei min. 5 (oder mehr) vorhandenen Satelliten. Sowie die Zahl der Satelliten unter 5 fällt, steigt MN7 aus und das Antennensymbol ändert sich auf "rot". Die Vorgängerversion hat sich erst bei weniger als 3 Satelliten ausgeklinkt, d.h. auch noch bei 3 Satelliten geroutet (überprüft mit POIObserver).
    Das ist eigtl. nicht weiter schlimm, da beim Autofahren normalerweise eh mehr als 5 Satelliten gefunden werden (typischerweise 7-11). Aber wenn halt mal schwierigere Verhältnisse auftauchen (Wald, Berge, Häuserschluchten, etc.) wär's halt gut wenn er auch noch bei 3 oder 4 Satelliten routen würde.

    Habe in obiger Beschreibung mal bewusst das Wort "SatFix" vermieden, da dies wohl zu Missverständnissen führt. Ich bin nämlich ziemlich sicher, dass es sich weder um ein Problem beim "initialen" SatFix noch um ein Einstellungsproblem am COM-Port o.ä. handelt. Vielmehr ist der MN7 softwaremäßig so eingestellt, dass bei weniger als 5 Satelliten kein Routing mehr erfolgt (vielleicht um ungenaues Routing zu vermeiden). Und ich hoffe halt, dass das in irgend einer ".ini"-Datei gespeichert ist und abgeändert werden kann.

    Vielleicht könnte ja mal jemand überprüfen wie viele Satelliten bei seinem System mindestens vorhanden sein müssen damit noch Routing erfolgt. Kann jemand das mit den min. 5 Satelliten bestätigen oder habt ihr andere Werte?

    Habe übrigens den Medion MD95668. Aber wie gesagt, das liegt sicherlich nicht an der Hardware.

    Besten Gruß
    McGregor

    PS: Sorry wenn ich als etwas verspätet antworte, bin gerade in San Francisco unterwegs und komme nur hin und wieder ins Netz :)
     
    #6
  8. FredFire
    Offline

    FredFire Ist oft hier

    Registriert:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: MN7 SatFix beschleunigen? Minimale Anzahl an Satelliten

    Hallo,

    WELCHE Softwareversion hat denn Deiner Meinung nach nur 3 Sats benötigt?
    Ich kennen vom 2210 und jetzt vom 2100max einige Softwareversionen, und bei allen ist erst ab 5 Sats eine Navigation möglich.

    WIMRE benötigt man für eine 2D-Positionsbestimmung tatsächlich nur 3 Sats, aber für eine 3D-Position (HÖHE!) sind mindestens 4 Sats nötig. Damit eine für die Navigation ausreichende Genauigkeit und Stabilität des Signals (HDOP Wert) erreicht wird dürfte Navigon die minimale Anzahl von Sats eben auf 5 festgelegt haben - ob und wie man das ggf. in der Software anpassen kann ist mir nicht bekannt, evtl. kennt sich damit jemand anderes besser aus.

    Ich habe allerdings in meinem MN7 immer die Option "Geschwindigkeit und Höhe anzeigen" aktiviert, man müsste mal ausprobieren ob die Software ggf. weniger Sats braucht wenn sie die Höhe nicht ausgeben muss.

    Letztlich ist mir ein stabiles GPS-Signal lieber als ein superschneller Fix.

    Schönen Gruß nach Frisco (Neid!),
    Fred
     
    #7

Diese Seite empfehlen