1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Mercedes-Benz verleiht dem iPhone Räder

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 23. Februar 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer kennt das nicht: Beim Autofahren schnell mal eine E-Mail oder eine SMS auf dem Smartphone lesen oder die Facebook-Freunde vor der Radarfalle warnen, an der man vorbeigefahren ist, aber das Smartphone ist nicht zu finden oder die Bedienung dauert zu lange? Mercedes-Benz hat dieses Problem erkannt und verleiht dem iPhone nun in der neuen Mercedes-Benz A-Klasse Räder.

    [​IMG]

    Als weltweit erster Automobilhersteller bindet Mercedes-Benz von nun an Smartphones voll in das Anzeige- und Bedienkonzept seiner Fahrzeuge ein. Den Anfang macht das iPhone von Apple in der neuen Mercedes A-Klasse. Mithilfe der kostenlosen “Digital DriveStyle App” und dem “Drive Kit Plus für das Apple iPhone” kann der Fahrer über den Controller auf der Mittelarmlehne auf alle Inhalte seines iPhones zugreifen, welche dann im Fahrzeugdisplay angezeigt werden.

    Über eine natürliche Spracheingabe in Siri lassen sich Nachrichten senden, eine Musikauswahl treffen oder Termine vereinbaren. Die “Digital DriveStyle App” bietet beispielsweise Zugriff auf sämtliche Social Media-Kanäle des Nutzers, ein personalisiertes Internetradio, das Garmin-Navigationssystem und eine Vorlesefunktion. Das Apple iPhone wird nahtlos in die A-Klasse integriert und das eigens entwickelte User Interface Design mit transparenten Symbolen und den dreidimensional angeordneten Navigationsebenen sorgt für den passenden Look.
    Über eine eigens von der Mercedes-Benz Accessories GmbH entwickelte Schnittstelle wird das iPhone angeschlossen und mit Strom versorgt. Inhalte lassen sich direkt über den Grafikausgang des Gerätes auf das Fahrzeugdisplay einspeisen. Im amerikanischen Palo Alto und im indischen Bangalore hat Daimler eigens jeweils eine App Development Group für die Neuentwicklung neuer Anwendungen aufgebaut.

    Quelle: MietNews
     
    #1
    Speedy2912 gefällt das.

Diese Seite empfehlen