1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Megaupload: US-Gericht will Zugriff auf private Daten klären

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 5. Oktober 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Mehr als acht Monate nach der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    können die Nutzer hoffen, doch noch an ihre privaten Daten zu gelangen. Der Richter eines Bezirksgerichts im US-Staat Virginia beschloss jetzt eine Anhörung dazu, wie die Internet-Aktivisten der Organisation

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (EFF) am Donnerstag (Ortszeit) mitteilten. EFF-Anwältin Julie Samuels sprach von einem lange überfälligen Schritt. Einen Termin für die Anhörung gibt es allerdings noch nicht.

    Private Daten auf mehr als 1.000 Servern
    Weil bei Megaupload auch zahlreiche urheberrechtlich geschützte Filme und Musiktitel gespeichert wurden, haben die US-Behörden den Zugang im Januar gesperrt. Gleichzeitig durchsuchten Polizisten das Anwesen des Megaupload-Gründers Kim Dotcom (ehemals Kim Schmitz) in Neuseeland und nahmen den aus Deutschland stammenden Unternehmer fest. Dotcom wurde nach vier Wochen unter strengen Auflagen freigelassen. Die neuseeländische Justiz hat die Anhörung zu der von den USA beantragten Auslieferung auf das nächste Jahr vertagt. Die US-Behörden werfen Dotcom massive Urheberrechtsverletzungen vor.

    Derweil liegen die Megaupload-Daten auf mehr als 1.000 Servern der Internetfirma Carpathia Hosting, ohne dass die Nutzer des Filehosters darauf zugreifen können. Einer von ihnen, der US-Geschäftsmann Kyle Goodwin, hat mit Unterstützung der EFF beantragt, den Zugang zu privaten Videos zu erlangen, die er bei Megaupload gespeichert hat. Richter Liam O'Grady wies daraufhin alle beteiligten Parteien - unter ihnen Megaupload, Carpathia, die Regierung und den Verband der Filmindustrie (MPAA) - an, eine Regelung für die Ansprüche rechtmäßiger Nutzer herbeizuführen. Dies führte aber bislang zu keinem Ergebnis.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Kim Dotcom vermutet weitere Überwachungsaktion

    Der Gründer der geschlossenen Filehosting-Plattform Megaupload,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , spekuliert laut einem Bericht von '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' über möglicherweise umfassendere Spionageaktionen der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    als bisher angenommen.

    In den Augen von Kim Dotcom liegt es nahe, dass weitere Überwachungsmaßnahmen ergriffen wurden, da er eine Verzögerung beim Spielen von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Warfare 3 im Oktober des letzten Jahres über seinen 100-Mbit-Internetanschluss feststellte. Die Verbindung zu den

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    musste beispielsweise mehr Hops als bisher üblich überschreiten.

    Wegen den zunächst angenommenen Störungen hat er sich an Techniker und seinen Internetprovider gewendet und wollte die Ursache dafür ausfindig machen lassen. Den Grund für diese Störung konnten die Experten allerdings nicht nachvollziehen. Inzwischen ergibt dieses Phänomen durchaus Sinn, meint Dotcom.

    Aufmerksam wurde er auf diese

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Probleme nach der Rückkehr von einer Reise aus Hong Kong. Damals bemerkte er von 60 auf 90 Millisekunden gestiegene Latenzzeiten. Auf solche Umstände hatte der Spieler von Modern Warfare 3 ein besonders wachsames Auge.

    Der Megaupload-Gründer ist ferner sogar überzeugt davon, dass ihn die zuständige

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , das Government Communications Security Bureau, schon zu diesem Zeitpunkt überwacht und seinen Internetverkehr entsprechend umgeleitet hat. Sollte sich dies tatsächlich bewahrheiten, so wären getroffene Zeugenaussagen von Mitarbeitern der Behörde vor Gericht falsch gewesen.

    John Key, der neuseeländische Premierminister, hat sich erst kürzlich öffentlich bei

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Von den Nachrichtendiensten seines Landes erwartet der Premier, dass sie ausschließlich im Rahmen des Gesetzes operieren.

    Quelle: winfuture.de
     
    #2

Diese Seite empfehlen