1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mega-Hacker festgenommen

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 28. April 2013.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.622
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Spanische Ermittler fassen mutmaßlichen Mega-Hacker
    Einen Monat nach einer

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    hat die spanische Polizei einen Niederländer als mutmaßlichen Urheber festgenommen. Der Angriff Ende März hatte sich zunächst gegen einen Dienst zum Erkennen unerwünschter Mails gerichtet, durch sein Ausmaß dann aber den Datenverkehr im gesamten Netz behindert.

    Informatik-Bunker als Zentrale?
    Wie das spanische Innenministerium am Sonntag mitteilte, wurde der Verdächtige in Granollers bei Barcelona dingfest gemacht. Der 35-Jährige stehe im Verdacht, die weltweit größte Internet-Attacke dieser Art organisiert zu haben. Der Niederländer, dessen Name vom Ministerium nicht genannt wurde, habe einen "Informatik-Bunker" betrieben und über eine mobile

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Zentrale in einem Lieferwagen verfügt. An der Fahndung seien Ermittler in den Niederlanden, in Deutschland, Großbritannien und den USA beteiligt gewesen.

    Die ursprüngliche Zielscheibe des Angriffs war die Organisation Spamhaus gewesen, die eine schwarze Liste von Absendern von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    - unerwünschter bis gefährlicher Massen-E-Mails führt. Wer auf dieser Liste landet, dessen Nachrichten werden herausgefiltert und bleiben im Spamfiltern hängen. Später attackierten die Angreifer einen weiteren Dienstleister, dies zog auch verschiedene Internet-Knotenpunkte in Mitleidenschaft und hatte Auswirkungen auf den regulären Datenverkehr im Netz.

    Es handelte sich um einen sogenannten DDoS-Angriff. Dabei versenden die Angreifer eine Vielzahl von Anfragen, um die Server ihres Ziels in die Knie zu zwingen.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1
    claus13 und Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Mega-Hacker festgenommen

    Was soll das sein, ein Informatik-Bunker ?
     
    #2

Diese Seite empfehlen