1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Media-Markt-Manager in Untersuchungshaft: Schmiergeld für DSL-Verträge !

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von collombo, 20. Oktober 2011.

  1. collombo
    Offline

    collombo Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    0
    Augsburg – Ein Top-Manager der Media-Markt-Kette, seine Ehefrau und drei Geschäftspartner sitzen nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagausgabe) seit Mittwoch unter Korruptionsverdacht in Untersuchungshaft.

    „Wir gehen von besonders schweren Fällen der Bestechung und der Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr aus“, sagte der Leitende Augsburger Oberstaatsanwalt Reinhard Nemetz der Zeitung.
    Die Verdächtigen seien gewerbs- und bandenmäßig organisiert gewesen.

    Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass in Zusammenhang mit dem Vertrieb von DSL-Verträgen in Media- und Saturn-Märkten zwischen 2005 und 2010 Schmiergeld in Höhe von 3,5 Millionen Euro geflossen ist.
    Ein Sprecher des größten europäischen Elektronik-Händlers Media-Saturn sagte, das Unternehmen wolle sich von dem Manager trennen.


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. collombo
    Offline

    collombo Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Oktober 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Media-Markt-Manager in Untersuchungshaft: Schmiergeld für DSL-Verträge !

    Schmiergeldaffäre: Deutschland-Chef von Media Markt suspendiert !

    Ingolstadt – Der Elektronikhändler Media-Saturn zieht wegen der Schmiergeldaffäre weitere personelle Konsequenzen.
    Die Metro-Tochter suspendierte mit sofortiger Wirkung den Deutschlandchef von Media Markt, Michael Rook.

    Der Manager bleibe bis zur endgültigen gerichtlichen Klärung der Vorwürfe im Rahmen des Ermittlungsverfahrens beurlaubt, teilte das Unternehmen am Montag in Ingolstadt mit.
    Sollte sich aufgrund der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft herausstellen, dass die Media-Saturn-Unternehmensgruppe durch Rook geschädigt worden sei, würden zudem zivilrechtliche Regressansprüche geprüft und gegebenenfalls geltend gemacht.

    Rook gehört seit 1987 der Unternehmensgruppe an und leitet seit 2006 Media Markt Deutschland.
    Seit diesem Jahr sitzt er zudem in der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding.
    Der Elektronikhändler steht im Mittelpunkt eines Schmiergeldskandals.

    Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt nach deren Angaben derzeit gegen 19 Personen wegen des Verdachts auf Korruption, unter anderem auch gegen Rook.
    Hintergrund sind dubiose Provisionszahlungen für Breitband-Internetanschlüsse.


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #2
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen