1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Madonna – Familien-Zusammenführung gescheitert

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Skyline01, 9. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 Chef Mod

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Madonna – Familien-Zusammenführung gescheitert

    Die Queen of Pop, Madonna, ist derzeit mit Familie in Malawi, um sich in Hilfsprojekten zu engagieren und vor allem, um ihren adoptierten Kindern Mercy James, 4, und David Banda, 4, ein Wiedersehen mit ihren leiblichen Vätern zu ermöglichen. Madonna: “Es tut gut, wieder in dem Land zu sein”.

    Doch Madonnas Plan scheiterte. Der 25-jährige James Kambewa, leiblicher Vater von Mercy, arbeitet jetzt als Sicherheitsmann. Kambewa: „Ich bin jetzt in Südafrika und verdiene viel mehr. Ich hoffe, dass mir das Geld nützen wird, ein echter Vater für meine Mercy zu sein. Ich spare das Geld jetzt und könnte damit nach London fliegen, um Mercy zu besuchen, falls es ihre neue Mutter erlaubt. Ich weiß, dass die Flüge teuer sind, aber ich will mein Mädchen unbedingt sehen.“ Kambewa fordert Madonna allerdings auch mit folgender Ansage heraus: „Vielleicht kann ich mir eines Tages einen Anwalt leisten, der den Fall vor Gericht bringt. Ich würde gerne Madonnas Recht auf mein Baby herausfordern. Ich bin immer noch ihr Vater.“

    Madonna besuchte mit ihrem Adoptivsohn David den Ort, an dem er aufgewachsen war. Es handelt sich um das Waisenhaus „Home of Hope“. Der Junge wurde zwar von Einheimischen freudig begrüßt: „Willkommen zu Hause, David! Wie lieben dich!“, doch seinen Vater bekam auch er nicht zu Gesicht. Yohane Banda war nirgendwo aufzufinden.


    [​IMG]

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen