1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lehrer filmte Schülerinnen in Umkleidekabine

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 20. April 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Ein Lehrer installierte eine Videokamera in der Mädchenumkleide seiner Schule - doch die Schülerinnen kamen ihm auf die Schliche.

    [​IMG]

    Deutschlands wohl dümmstem Spanner wurde jetzt seine eigene Methode zum Verhängnis.

    Der Lehrer eines Mädchen-Gymnasiums in Kleve am Niederrhein installierte zunächst unbemerkte eine winzige Kamera in der Schülerinnen-Umkleidekabine, wie der Kölner “Express” in seiner Online-Ausgabe berichtet. Vermutlich versteckte er die Kamera in einem Schlüsselloch.

    Doch der Sportlehrer hatte wohl nicht mit der Aufmerksamkeit der 13- bis 14-jährigen Mädchen gerechnet. Sie bemerkten die Kamera, die sich durch das charakteristische rote Blinken des Aufnahmen-Lämpchens verriet. Eine der Schülerinnen nahm die Kamera dann kurzerhand mit nach Hause und schloss sie dort an ihren Computer an. Wie der “Express” weiter berichtet, sollen auf dem Band Schülerinnen beim Umziehen zu sehen sein.

    Dass es möglich war, von den Videoaufnahmen Rückschlüsse auf den Lehrer zu ziehen, ist wohl der Nachlässigkeit des 35-Jährigen zu verdanken. So soll er beim Anbringen der Kamera aus Versehen sein eigenes Handgelenk mit gefilmt haben, mitsamt einem sehr auffälligen Armband, das einige der Mädchen sofort wiedererkannten und ihrem Sportlehrer zuordnen konnten.

    Der Pädagoge hat auch eine recht abenteuerliche Begründung für sein Verhalten. Nach Angaben des “Express” behauptete er in einer ersten Vernehmung durch die Polizei, er habe mit der Kamera auf Bitten von Eltern Mobbing-Vorwürfe aufdecken wollen.

    Wie einige Schülerinnen berichteten, war der Lehrer auch bei Klassenfahrten dabei und filmte die Mädchen beim Schwimmen und Turmspringen - angeblich, um ihnen hinterher ihre Fehler zeigen zu können. Er wurde nun bis zur Klärung der Vorwürfe vom Dienst suspendiert.

    Quelle: Freenet
     
    #1

Diese Seite empfehlen