1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kompromiss für Programmlücken nach Abschaltung von Premiere Serie

Dieses Thema im Forum "Sky Deutschland" wurde erstellt von perty, 19. August 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    Pr*****e-Filmkanäle drei Monate gratis


    Fox-Channel
    (ar) Die Pay-TV-Plattform Pr*****e bietet Abonnenten, die nach Einstellung des Senders Pr*****e Serie ihre Lieblingsserien nicht mehr verfolgen können, eine Übergangslösung an.

    Parallel zur Aufschaltung des Fox Channel am 1. September hatte Pr*****e das Aus für den eigenen Serienkanal angekündigt (SAT+KABEL berichtete). Ältere Produktionen werden auf Pr*****e Nostalgie und Pr*****e Krimi ausgelagert, neuere US-Importe zum Teil bei Fox ("In Treatment", "Medium"), zum Teil auf dem Filmkanal Pr*****e 4 ("Nip/Tuck", "Dexter", "24", "Supernatural") ausgestrahlt. Das stellt Abonnenten vor Probleme, die bislang kein Filmpaket beim Bezahlsender abonniert hatten.

    Kostenlose Freischaltung von Serienkanal Pr*****e 4

    Auf Anfrage des Branchendienstes "DWDL" erklärte Pr*****e am Dienstag, von dem Problem seien "einige wenige Kunden" betroffen. Ein Sonderkündigungsrecht können man diesen aufgrund des Wegfalls der Inhalte nicht einräumen. Schließlich werde Pr*****e Serie durch Fox ersetzt. Allerdings biete man Kunden, die derzeit lediglich das alte "Entertainment"-Paket beziehen, an, drei Monate lang kostenlos die Spielfilmsender Pr*****e 1 bis 4 und Disney-Channel freizuschalten. Dazu müssten diese allerdings aktiv bei der Hotline vorstellig werden.

    Wie die Sprecherin betonte, werde der Zugang nach Ablauf der sogenannten "Testphase" automatisch abgeschaltet. Ein dauerhaftes Abonnement des Filmpakets müsse gezielt vom Kunden angestoßen werden. Dieser Kompromiss ermöglicht Zuschauern, die aktuellen Staffeln ihrer Lieblingsserien bis zum Ende zu verfolgen. Die Absicht hinter der Offerte ist offensichtlich: möglichst vielen Interessenten soll das kostenpflichtige Hinzubuchen von "Pr*****e Film" schmackhaft gemacht werden.


    @uelle: SK
     
    #1

Diese Seite empfehlen