1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kate Moss bewirft Enrique Iglesias mit Brot - Böse Abfuhr bei Promi-Feier

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 27. März 2012.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Dass Kate Moss eine coole Rockerbraut ist, wussten wir. Dass sie auf die Schnulzen von Enrique Iglesias nicht besonders steht, können wir uns denken. Mit einer Brötchen-und Servietten-Attacke auf den Schmusesänger verblüfft uns das Model trotzdem etwas.

    [​IMG]

    Nanu, was war denn da los? Kate Moss hat bei einem Promi-Geburtstag in Mexiko Enrique Iglesias mit Wasser, Servietten und Brot bombardiert, nachdem er ihr seine Zuneigung gestanden hatte.

    Aber der Reihe nach: Bei der Feier zum 60. Geburtstag von Philip Green, Chef der britischen "Top Shop"-Kette, in einer Luxus-Ferienanlage in Mexiko, trat auch Latino-Schönheit Enrique Iglesias auf. Während seiner Performance von "Hero" machte er Moss Avancen. Das Topmodel zeigte ihm jedoch die kalte Schulter: "Hau bloß ab!" soll sie laut einer Quelle der Zeitung "Sunday Mirror" gestänkert haben.

    Die Abfuhr konnte Iglesias wohl nicht ertragen und jammerte: "Ich war tierisch verliebt in dich, als ich ein Junge war. Sei nett. Ich hatte dein Poster an meiner Wand!“

    Daraufhin soll Kate aber erst so richtig in Fahrt gekommen sein: "Zuerst warf sie Wasser in seine Richtung, dann ein paar Brötchen und Servietten", schildert der Insider. Und weiter: "Es war total amüsant und alle konnten sich kaum halten vor Lachen!".

    Und der arme Enrique? Der nahm die Abfuhr, von der unter anderem Leonardo diCaprio, Kate Hudson, Naomi Campbell und Gwyneth Paltrow Zeuge wurden, sportlich: "Er ist immer noch ein Riesen-Fan von Kate und fand es lustig. Er wusste ja, dass im Verlauf des Abends mehr als nur ein paar Drinks serviert worden waren", verriet die Quelle.

    Quelle: OK-Magazin
     
    #1

Diese Seite empfehlen