1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Interview: Dream Multimedia zeigt auf der IFA die Dreambox 8000

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 1. September 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    IFA NEW´s


    Leipzig - In die Dreambox 8000 HD kann ein DVD-Recorder und eine Festplatte integriert werden. Unter anderem über diese neue Set-Top-Box sprach DIGITAL FERNSEHEN mit Alpaslan Karasu, Geschäftsführer von Dream Multimedia.

    Für Dream Multimedia ist die IFA die wichtigste deutsche Messe für Endkonsumenten. Auf der IFA 2008 präsentiert der Hersteller von Set-Top-Boxen seine HDTV-Dreambox "DM8000 HD PVR DVD", an der das Unternehmen lange gearbeitet hat, verrät Karasu. Mit der Box soll es möglich werden, eine ganze "Medienzentrale" im Wohnzimmer zu installieren.

    Bild: Dream Multimedia
    DIGITAL FERNSEHEN: Herr Karasu, mit welchen Produkten ist Ihr Unternehmen vertreten?

    Alpaslan Karasu: Dream Multimedia legt in diesem Jahr den Fokus auf die DM8000 HD PVR DVD. Mit der neuesten HDTV-Dreambox zeigen wir, was alles mit nur einem Gerät möglich ist: gestochen scharfe Bilder, digitale Aufnahmen auf Festplatte und DVD-Wiedergabe. Wer bislang für einen neuen DVD-Rekorder oder -Player gespart hat, kann auf die zusätzlichen Geräte verzichten und sich mit der DM8000 alles in einem Gerät zulegen.

    DF: Welche Höhepunkte präsentieren Sie mit Ihren Geräten und vorgestellten Lösungen? Können Sie uns schon ein paar Details verraten?

    Karasu: Die Entwicklung der DM8000 hat lange gedauert und wir haben die große Dreambox-Fangemeinde schon sehr auf die Folter gespannt, aber dafür ist uns auch eine rundum perfekte Medienzentrale für die eigenen vier Wände gelungen. Dank WLAN kann die DM8000 ins heimische Netzwerk eingebunden werden und spielt somit die eigenen Urlaubsvideos, Bilder oder Songs ab.

    Natürlich können solche Medien auch von der Festplatte wiedergegeben werden, die direkt eingebaut angeschlossen werden kann. Drei USB-Schnittstellen sorgen dafür, dass kein Anschlusswunsch unerfüllt bleibt. Das neue OLE-Display stellt alle bislang für Set-Top-Boxen genutzten Display-Technologien schlichtweg in den Schatten.

    DF: Welchen Stellenwert hat die IFA neben anderen Messen im Jahr für Ihr Unternehmen?

    Karasu: Die IFA ist für uns die wichtigste Endkonsumentenmesse in Deutschland. Wir kommen immer wieder gerne nach Berlin und genießen das besondere Flair der Messe.

    DF: Wie bewerten Sie die Erweiterung um Produkte wie die so genannte "Weiße Ware" (Kühlschränke, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen etc.)?

    Karasu: Die Dreamboxen sind der beste Beweis dafür, dass unterschiedliche Medien immer mehr zusammenwachsen. Es fällt mir allerdings schwer, derzeit eine solche Konvergenz zwischen "brauner" und "weißer Ware" zu erkennen, wenn man mal von Kühlschränken mit Displays absieht. Vielleicht sehen die IFA-Veranstalter hier aber weiter in die Zukunft. An Ausstellungsfläche wird es wohl nicht mangeln, wie man im letzten Jahr sehen konnte.

    DF: Wo findet man Ihren Stand?

    Karasu: Wir sind in Halle 26 am Stand 105. Da wir in diesem Jahr einen etwas anderen Standaufbau gewählt haben, kann man Dream gar nicht übersehen.

    DF: Herr Karasu, vielen Dank für das Interview.


    @uelle: DF
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. luman
    Offline

    luman Newbie

    Registriert:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Interview: Dream Multimedia zeigt auf der IFA die Dreambox 8000

    Hallo Alle zusammen
    War gestern auf der IFA,auch in Halle 26 am Stand 105.
    Sehr schwacher Auftritt von Multimedia.Eine DM8000 HD PVR DVD im Glas-Kasten ohne Antennenanschluß,keine Vorführ-Möglichkeit,keine Fernbedienung zu sehen.
    Der ganze Auftritt,einfach schwach!
    Grüße vom luman
     
    #2
  4. eumel_1
    Offline

    eumel_1 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    10. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Hauptstadt
    AW: Interview: Dream Multimedia zeigt auf der IFA die Dreambox 8000

    Kann den Kommentar von luman nur bestätigen, ein schwarzes Tuch mit Aufschrift DREAM als Huntergrund, schwarzer Teppich und eine einsame Acrylglasröhre, wo die DM8000 HD PVR DVD einsam eingesperrt war. Auch ich war enttäuscht.
    Habe dann aber doch noch ein Flyer mit allen Produkten mitgenommen (weil die 8000er auch bei war), und eine Piratenfahne mit Dream-Multimedia-TV.de Werbung drauf - für die Kinder.

    Ich zitiere nochmal die techn. Daten laut Datenblatt:
    - 400 MHz MIPS Processor
    - Linux Operating System
    - brilliant big-size OLED - Display
    - MPEG2 / H.264 Hardware decoding
    - Twin DVB-S2 Tuner
    - 2 x Plug&Play Tuner Module sockets
    - optional for DVB-S / S2, DVB-C, DVB-T
    - 4 x DVB Common-Interface Slots (2 x front, 2 x back)
    - 2 x Smartcard-Reader
    - V.24/RS232 Interface
    - integrated Compact Flash and SD Card slot
    - 10/100MBit Ethernet Interface
    - 3 x USB2.0 (1x front, 2x back)
    - S/PDIF for digital bit stream out (optical and coax)
    - 2 x Scart
    - S-Video
    - YPrPb (Component)
    - DVI
    - analog Audio/Video Cinch out
    - 128 MByte Flash, 256 MByte RAM
    - 2 x SATA
    - prepaired for internal SATA HDD 3,5" in any capacity
    - prepaired for internal SATA SlimLine DVD
    - prepaired for WLAN (Mini-PCI slot and antenna)
    - unlimited channel lists for TV/Radio, channel change time < 1 second, automatic service scan, directly bouquet-lists, EPG (electronic program guide). Videotext decoder, multiple LNB-Switching control (DiSEqC), OSD in many languages and skin support
     
    #3

Diese Seite empfehlen