1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo How To: NAS Anbindung (CIFS, NFS der selbe Weg) unter OpenMips 2.1

Dieses Thema im Forum "Gigablue Anleitungen" wurde erstellt von DaPascha, 20. November 2013.

  1. DaPascha
    Offline

    DaPascha Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    30. März 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8
    NAS Anbindung (CIFS, NFS der selbe Weg) unter OpenMips 2.1


    Als erstes eine Freigabe auf dem NAS erstellen, in meinem Beispiel "GB". Ich hatte auch eine Benutzer angelegt "GBUser", der Rechte auf die Freigabe hat.


    Navigierein zu
    Menü -> Einstellungen -> System -> Netzwerk -> Freigabe Manager -> "Netzwerkfreigabe hinzufügen"


    Einstellungen wie folgt setzen (auf mein Beispiel bezogen, Steuerkreuz links und rechts zum umstellen nutzen) :
    Aktiv: Aktivieren
    Lokaler Freigabename: NAS -> kann beliebig heißen, ist nur der Name
    Freigabetyp: CIFS -> d.h. eine normale Windows Freigabe
    Server IP: 192.168.0.2 -> IP vom NAS
    Server Freigabe: GB -> Freigabename auf dem NAS
    Als Festplattenersatz nutzen: JA -> hatte mehrfach gelesen das das sehr wichtig sei, also aktivieren!
    Freigabeoption: rw -> read write heißt das
    Benutzername: GBUser -> der Benutzer der Berechtigung auf die Freigabe hat, wie es bei öffentlichen Freigaben aussieht weiß ich nicht
    Passwort: das Passwort vom Benutzer halt ;-)


    Ok klicken, JA speichern.
    Dann GIGABLUE NEUSTARTEN


    Danach wird das Laufwerk gemountet. Das könnt ihr hier prüfen. Festplatte müsste grünes Symbol haben und rechts CIFS müsste aktiviert sein.
    Menü -> Einstellungen -> System -> Netzwerk -> Freigabe Manager -> "Freigabe Verwaltung"

    - - - - - - - - - -

    Alternativ kann man das eben durchgeführte in einer XML Datei machen, welche per FTP unter /etc/enigma2 abgelegt wird. Dateiname "automounts.xml" erstellen.
    FTP Programm zB FileZilla,
    IP vom GigaBlue eintragen,
    Benutzer: root
    Passwort: <freilassen>


    Inhalt:


    <?xml version="1.0" ?>
    <mountmanager>
    <cifs>
    <mount>
    <active>True</active>
    <hdd_replacement>True</hdd_replacement>
    <ip>192.168.0.2</ip>
    <sharename>NAS</sharename>
    <sharedir>GB</sharedir>
    <options>rw</options>
    <username>GBUser</username>
    <password>passwort</password>
    </mount>
    </cifs>
    </mountmanager>


    Nach der Ablage der Datei und dem reboot des GigaBlue sollte das Share gemountet sein.




    Im Anschluss lässt sich unter:
    Menü -> Einstellungen -> System -> Aufnahmepfade
    das NAS als Ziel auswählen. Unterhalb von "Aufnahmepfade" klickt man zB für "Standard Filmlisten Ort" auf ok, dann sieht man die Lesezeichen, wo standardmäßig (bei mir ist auch eine interne HDD verbaut, sodass diese Anzeige ggf. nur dann angezeigt wird) bereits das Lesezeichen "/hdd/movie/" vorhanden ist.
    Und jetzt kommt der Trick um weitere Lesezeichen hinzuzufügen! (Ich weiß nicht ob es an meiner müdigkeit gestern Abend lag, oder ich irgendwas übersehen habe, aber um darauf zu kommen musste ich ein wenig recherchieren :D:D )
    Nun klickt man mit der "Kanal hoch" Taste nach oben und kann in den Verzeichnissen rumscrollen. Nun navigiert man zu seiner Freigabe "NAS/GB" und klickt dann die blaue Taste auf der Fernbedienung. Dann wird das Lesezeichen hinzugefügt.
    Im Anschluss lässt sich das NAS als Ziel für zB "Standard Filmlisten Ort" stellen.


    Das war's, nun werden die Aufnahmen auf NAS abgespeichert.


    Gruß
    dapascha
     
    #1
    sierra9999 gefällt das.

Diese Seite empfehlen