1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Horse & Country TV: Neuer Sender für Pferde- und Landliebhaber

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von josef.13, 20. August 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.596
    Zustimmungen:
    15.171
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Digitalmagazin im Gespräch mit Wayne Dunsford, Director of International Distribution Horse & Country TV

    Gute Nachrichten für Fans von Pferden, Reitsport und Landleben: Der britische Fernsehkanal Horse & Country TV geht ins Ausland. Ganz oben auf der Liste der Länder, die der Sender im Blickfeld hat, steht Deutschland, wie Wayne Dunsford, Director of International Distribution, bekannt gibt. Der ehemalige BBC-Worldwide-Direktor, der die internationale Expansion von Horse & Country TV leitet, erläutert im Digitalmagazin-Interview den Vorstoß in den deutschen TV-Markt.

    Digitalmagazin: Seit wann gibt es Horse & Country TV?
    Dunsford: Der Sender startete 2007 in Großbritannien und Irland. Das Programm ist frei empfangbar, unter anderem auf der BSkyB-Plattform, und finanziert sich über Werbung. Mit Reitsport- und Pferdefans bieten wir Werbekunden eine attraktive, wohlhabende Zielgruppe, die sie treffsicher über unseren Sender erreichen können. Hinter dem Sender steht die Investorin Heather Killen von Hemisphere Capital LLP, die vormals unter anderem das Auslandsgeschäft von Yahoo leitete. Sie war es auch, die auf mich zukam – mit dem Ziel, Horse & Country TV in internationale Märkte einzubringen.

    Digitalmagazin: Was planen Sie in Deutschland?

    Dunsford: Deutschland besitzt größte Priorität für uns, weil es dort eine sehr große Gemeinde von Pferde- und Reitsportfans gibt – insgesamt mehr als zwei Millionen Menschen! Wohlgemerkt: Es geht bei unserem Sender nicht um Pferderennen oder Pferdewetten, sondern um die Hobbies Pferdehaltung und Reitsport sowie das Leben und die Aktivitäten auf dem Land. Auf der Fachmesse ANGA Cable, die im Juni 2012 in Köln stattfand, stellten wir den Sender und unser Programm deutschen Kabelnetzbetreibern und anderen möglichen Verbreitungspartnern vor und erhielten sehr viele positive Rückmeldungen. Eine große Rolle spielt dabei, dass es für unsere Zielgruppe bislang keinen Sender gibt, so dass das Programm eine attraktive Ergänzung für viele Plattformen darstellen würde. Neben Deutschland streben wir auch eine Verbreitung in Österreich und der Schweiz an. Die Kontakte, die wir geknüpft haben, werden wir in Gesprächen in den nächsten Monaten vertiefen.

    Digitalmagazin: Wann könnte es in Deutschland losgehen?

    Dunsford: Wir befinden uns in einem frühen Stadium. Bevor wir in Deutschland starten können, stehen noch viele Gespräche und Verhandlungen an. Die positive Resonanz, die wir von Kabelnetzbetreibern und anderen möglichen Verbreitungspartnern erhalten haben, zeigt jedenfalls, dass großes Interesse an unserem Sender besteht. Wir wollen eine möglichst große technische Reichweite erzielen. Ich lade jeden Plattformbetreiber, der uns an Bord haben möchte, herzlich ein, sich bei uns zu melden. Wenn alles gut läuft, denke ich, dass wir im ersten Quartal 2013 im deutschsprachigen Markt starten können.

    Digitalmagazin: Herr Dunsford, vielen Dank für das Gespräch.


    Quelle: INFOSAT
     
    #1

Diese Seite empfehlen