1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heute Abend Barcelona : Bayern

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von kiliantv, 8. April 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.054
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    UEFA Champions League- 1/4 final
    20:45 Barcelona - Bayern M.
    ANS TV
    -Turksat 42°E -11800 H 02400 5/6 -FTA/Biss
    B92 TV
    -Intelsat 1°W -12563 V 27500 -Nagra2(DigiTV)
    bTV
    -NSS 57°E -12551 V 09404 -FTA
    CT2
    -Intelsat 1°W -12687 V 27500 -Nagra2(DigiTV)
    Magyar 1(M1)
    -Intelsat 1°W -12563 H 27500 -Nagra2(DigiTV)
    RAI Due
    -Hotbird 13°E -10992 V 27500, 11766 V 27500 -Seca1(RAI)
    -Astra 23.5°E -11675 V 28500 9/10 -Nagra2(Kabel Deutschland)-DVB-S2

    Rustavi 2
    -Turksat 42°E -12593 V 2500 5/6 -FTA/Biss
    SAT.1 Germany
    -Astra 19.2°E -12545 H 22000 5/6 -FTA
    -Astra 23.5°E -11555 H 28500 9/10 -Nagra2(Kabel Deutschland) -DVB-S2

    STV 3(Slk)
    -Intelsat 1°W -12687 V 27500 -Nagra2(DigiTV)
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. semih27
    Offline

    semih27 Spezialist

    Registriert:
    8. November 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    manager
    AW: Heute Abend Barcelona : Bayern

    barcelone wird klar gewinnen hätte hamit mit gespeilt hätten die wenigstens nicht so hoch verloren also ich bin fest davon überzeugt das barca 3 zu1 gewinnen wird mindestens naja ich tröste jetzt schon mal die bayern fans
     
    #2
  4. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.054
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Heute Abend Barcelona : Bayern

    Barcelona. Als hätte der FC Bayern nicht schon Sorgen genug: Nach dem Debakel von Wolfsburg und der scheinbar unlösbaren Aufgabe beim FC Barcelona hat eine von Franz Beckenbauer angezettelte Trainer-Diskussion die Vorbereitungen auf den Champions-League-Hit in Spanien empfindlich gestört.

    «Ich weiß nicht, ob es klug ist, einen Tag vor so einem wichtigen Spiel die Zukunft des Trainers auch nur anzudeuten oder zu diskutieren. Ich frage mich, ob der Franz noch nahe genug dran ist, um das zu beurteilen», kritisierte Manager Uli Hoeneß nach dem bei strömendem Regen absolvierten Abschlusstraining das Störfeuer. Während Jürgen Klinsmann laut Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge selbst im Fall einer weiteren Pleite fest im Sattel sitzt, stellte der «Kaiser» dem Trainer keine Jobgarantie aus.

    «Man wird bis zum Ende dieser Saison alles so machen wie bisher und sich dann nach der Saison zusammensetzen, alles analysieren und dann möglicherweise reagieren», hatte Beckenbauer ausgerechnet vor dem «Spiel des Jahres» erklärt. Für Rummenigge, der dem Coach nach dessen Kabinenpredigt vor der Mannschaft den Rücken gestärkt hatte, ist dies allerdings kein Thema. «Wir werden jetzt nicht nach jeder Niederlage eine Positionsbestimmung über den Trainer abgeben. Das ist nicht notwendig», stellte er klar.

    Schon die Reise zur Herkules-Aufgabe hatte mit Hindernissen begonnen, doch der Rekordmeister will den Charakter-Test bei den scheinbar unbesiegbaren Ball-Zauberern des FC Barcelona bestehen. Ungeachtet der Defensiv-Probleme mit den Ausfällen von Lucio und Daniel van Buyten gegen die Offensiv-Übermacht um Lionel Messi trat ein kampfeslustiger Jürgen Klinsmann einen Tag vor dem Duell gar die Flucht nach vorne an. «Wir werden uns nicht verstecken, sondern ein Spiel liefern, das nach vorne gerichtet ist», versprach der Bayern- Coach vor dem Viertelfinal-Hinspiel im Fußball-Tempel «Camp Nou», in dem die Bayern vor zehn Jahren eine der bittersten Europapokal-Stunden erlebten.

    Einen der unschönsten Liga-Momente gab es für Klinsmann und seine Mannschaft zuletzt in Wolfsburg. «Wir haben durch das 1:5 am Samstag in der Öffentlichkeit an Reputation verloren. Aber das heißt nicht, dass die Mannschaft in Barcelona nicht ganz anders spielen kann. Wir sollten uns nicht wie ein Kaninchen vor der Schlange verhalten», forderte Hoeneß. Angespannt stieg er in den Sonderflug LH 5018, der wegen Hydraulikproblemen eine knappe Stunde später als geplant zum Start nach Spanien abheben konnte. Erstmals seit Jahren war auch Präsident Beckenbauer mit an Bord des Teamcharters. Keinesfalls mit «Bauchweh», wenngleich er mit gemischten Gefühlen anreiste: «Wenn man Messi & Co. sieht, dann kann einem Angst und Bange werden. Aber die Hoffnung ist da, dass die Leistung besser wird. Barcelona ist klarer Favorit, aber auch Favoriten haben schon verloren.»

    Die Mannschaft muss jetzt nicht nur für sich selbst, sondern auch für Klinsmann spielen, denn der war nach einer klaren Ansprache vom «Wir» abgerückt und hatte das Team in die Pflicht genommen. Nun müssen die Profis zeigen, ob sie der Trainerforderung Folge leisten. «Am Mittwoch ist die Chance da, in die richtige Zukunft zu gehen mit einem guten Ergebnis», sagte Bastian Schweinsteiger. «In München träumt man davon, die Champions League zu gewinnen.»

    Noch hat das Team alles in der Hand. In der Liga ist noch alles drin und in der Königsklasse ist der Traum vom Finale am 27. Mai in Rom noch nicht ausgeträumt. Zumindest nicht vor dem Auftritt im Camp Nou, in dem die Münchner im Mai 1999 ihre tränenreiche 1:2- Finalschmach gegen Manchester United ertragen mussten.

    Nach der 1:5-Lektion in Wolfsburg, wo die Mannschaft laut Beckenbauer teilweise der Lächerlichkeit preisgegeben hätte, erwartet die Bayern Schwerstarbeit. Doch Rummenigge freut sich, «dass wir nach dieser schweren Niederlage ein solches Spiel vor der Brust haben, in dem wir alles sind, nur nicht Favorit. Jeder erwartet, dass wir eine weitere klare Niederlage kassieren», sagte der Vorstandschef eine Woche vor dem Rückspiel. Hinten soll die Ersatz-Abwehr, die bei Mark van Bommel «keine Panik» hervorruft, dicht machen, vorne soll das Geburtstagskind vom Dienstag, Franck Ribéry, für Geniestreiche sorgen. Ribéry und Messi könnten «sich messen, um zu zeigen, wer in diesem Moment der bessere ist.»

    Ein wenig klingt es wie das Pfeifen im Walde, dass die Bayern gegen die Offensiv-Übermacht aus Spanien, die 125 Tore in 46 Pflichtspielen erzielte, nicht mehr Furcht vor einer weiteren Klatsche äußern. Dem Gegner ist die Lage des angeschlagenen, aber in Europa immer noch von einem großen Namen begleiteten FC Bayern gar nicht recht. «Die Bayern haben vier oder fünfmal die Champions League gewonnen sowie zigmal die Meisterschaft. Und ich bin sicher, dass sie mit noch mehr Wut zu uns kommen», warnt Coach Josep Guardiola seine Stars, deren Marktwert auf mehr als 400 Millionen Euro taxiert wird.

    Die voraussichtlichen Aufstellungen:

    <!--sizeo:5--><!--/sizeo--><!--coloro:#FF0000--><!--/coloro-->FC Barcelona:<!--colorc--><!--/colorc--><!--sizec--><!--/sizec--> Víctor Valdés - Alves, Márquez, Piqué, Puyol - Xavi, Yaya Touré, Iniesta - Messi, Eto'o, Henry

    <!--coloro:#FF0000--><!--/coloro--><!--sizeo:5--><!--/sizeo--><!--coloro:#8B0000--><!--/coloro-->FC Bayern München:<!--colorc--><!--/colorc--><!--sizec--><!--/sizec--><!--colorc--><!--/colorc--> Rensing - Lell, Breno, Demichelis, Lahm - Altintop, van Bommel, Zè Roberto - Schweinsteiger, Ribéry - Toni

    Schiedsrichter: Webb (England)
     
    #3
  5. masterjcl
    Offline

    masterjcl Newbie

    Registriert:
    21. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Heute Abend Barcelona : Bayern

    trauerspiel leider
     
    #4

Diese Seite empfehlen