1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland wird jetzt eingespeißt

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von kiliantv, 15. Januar 2010.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.020
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    Auch 4 Wochen vor dem Regelbetrieb der öffentlich rechtlichen Programme von ARD und ZDF ist eine Einspeisung der HD-Programme bei Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland immer noch fraglich. Der Kabelnetzbetreiber fordert von den Sendern nach wie vor eine “Einspeisegebühr” für das HDTV-Signal, welches die Sendeanstalten jedoch nicht bereits sind zu zahlen.

    In einem Interview mit dem Onlineportal “InfoSat” sprach nun der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust Klartext und bekräftigte die Position der öffentlich rechtlichen Sender. Man “biete allen Kabelnetzbetreibern das HD-Signal kostenfrei an. Sie müssen nur zugreifen”, so Boudgoust. Zudem seien die Einspeiseentgelte ein Relikt aus der analogen Zeit und deshalb ein Auslaufmodell. Die Produktion der HD-Programme erfordere hohe Investitionen in die Technik. Man biete mit den HDTV-Programmen einen echten Mehrwert, den die Kabelnetzbetreiber kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, Sie müssen nur zugreifen.

    Bei den meisten anderen deutschen Kabelnetzbetreibern scheint die Einspeisung von “Das Erste HD” und “ZDF HD” bereits gesichert zu sein, so haben bereits Kabel BW, Unitymedia und Netcologne bekanntgegeben, die Programme einspeisen zu wollen, außerdem auch eine Reihe mittelständischer Kabelnetzbetreiber wie der brandenburgische Kabelnetzbetreiber RFT oder die in Halle ansässige S+K Servicekabel.

    Quelle: hdtv
     
    #1
    hard-ully, Borko23, Pilot und 5 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. DOB
    Offline

    DOB Newbie

    Registriert:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    ARD besteht auf HDTV-Einspeisung bei Kabel Deutschland ohne Zusatzkosten
    15.01.2010 (Karsten Serck)

    In rund einem Monat starten ARD und ZDF offiziell ihren HDTV-Regelbetrieb. Ob die HDTV-Programme der Öffentlich-Rechtlichen Sender dann auch bei Deutschlands größem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland zu empfangen sein werden, ist derzeit noch offen.

    Der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust bekräftigte jetzt in einem Interview mit der "Infosat" noch einmal die Position der Öffentlich-Rechtlichen TV-Sender, die nicht bereit sind, die von Kabel Deutschland geförderten zusätzlichen Beträge für die HDTV-Kabeleinspeisung zu zahlen.

    Boudgoust ging dabei aber sogar noch einen Schritt weiter und stellte die in Deutschland gängige Praxis, dass die Kabelnetzbetreiber sowohl von ihren Kunden als auch den Sendern Geld erhalten, auch insgesamt in Frage, indem er erklärte: "Ohnehin sind Einspeiseentgelte ein Relikt aus der analogen Zeit und deshalb ein Auslaufmodell. Wir bieten allen Kabelnetzbetreibern unser HD-Signal kostenfrei an. Sie müssen nur zugreifen".

    Bei den anderen großen Kabelnetzbetreibern in Deutschland scheint die Einspeisung von "Das Erste HD" und "ZDF HD" indes gesichert zu sein. So sollen die HDTV-Sender u.a. bei Kabel BW, Unitymedia und Netcologne zu sehen sein und auch die Deutsche Telekom hatte bereits eine Einspeisung in das VDSL-Angebot Entertain angekündigt

    Quelle: AREA DVD / Infosat
     
    #2
  4. mangus12
    Offline

    mangus12 Freak

    Registriert:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    Das ist wieder mal typisch für Kabel Deutschland :363:
     
    #3
  5. Cheech80
    Offline

    Cheech80 Newbie

    Registriert:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    Kabe Deutschland hat doch recht. Selbst an der GEZ festhalten, weswegen Sie keine weiteren Gebühren verlangen dürfen, sich aber dann beschweren,wenn Sie was zahlen sollen!
     
    #4
  6. oero27
    Offline

    oero27 Newbie

    Registriert:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    Also ich hab mich von kabel Deutschland verabschiedet und bin zu nem lokalen Anbieter gewechselt; funzt super.
     
    #5
  7. brandulf
    Offline

    brandulf Newbie

    Registriert:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    - die halten weder daran fest, noch haben sie diesbezüglch irgendein Bestimmungsrecht - das ganze ist Gesetz vom Gesetzgeber, wenn ich mich nicht irre?

    und nicht vergessen: die privaten werden auch von dir bezahlt! oder was glaubts du wo das geld für die Werbeproduktionen und deren Verbreitung herkommt?

    Umsonst gibts nix!
     
    #6
    Pilot gefällt das.
  8. DerEntwickler
    Offline

    DerEntwickler Newbie

    Registriert:
    26. April 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    Und wer sitzt in den politischen Gremien welche die Gesetze machen?
    Intendanten und leitende Mitarbeiter von ARD und ZDF. Die GEZ kann nicht abgeschafft werden weil die Politiker sich doch nicht die eigenen (bzw. späteren) Jobs kaputt machen. Die sogenannten Volksvertreter fragen ja auch nicht das Volk ob es die GEZ will oder nicht. Das ist alles von den Funktionären der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gesteuert.:diablo::diablo::diablo:
     
    #7
  9. BaNaNaBeck
    Offline

    BaNaNaBeck Chef Mod

    Registriert:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    2.967
    Zustimmungen:
    3.027
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Zerstörer
    Ort:
    Überall und Nirgendwo
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    KDG-HDTV-Diskussion: SPD empfiehlt HD-Fans Satellit und IPTV

    [sg] Leipzig - Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat für seine Kunden noch immer keine HDTV-Lösung für ARD und ZDF. DIGITAL FERNSEHEN sprach dazu mit Martin Dörmann, Sprecher "Neue Medien" der SPD-Bundestagsfraktion.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    DIGITAL FERNSEHEN: Herr Dörmann,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Deutschland verweigert die Einspeisung der HDTV-Programme von ARD und ZDF. Welche Auswirkungen hat die Haltung von Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber auf den Verbreitungsweg Kabelfernsehen?

    Martin Dörmann: Wer wählen kann, wird sich zweimal überlegen, einen Kabelvertrag abzuschließen, wenn ihm das HD-Angebot wichtig ist. Ich gehe davon aus, dass sich

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    auf Dauer durchsetzen wird und Kabel Deutschland deshalb mittelfristig zum Umdenken gezwungen ist. Je früher, desto besser.

    DF: Die KDG verweist auf fehlende Kapazitäten, baut auf der anderen Seite massiv sein Telefonie- und Interentgeschäft aus. Setzt aus Ihrer Sicht damit der Kabelnetzbetreiber zu Lasten des klassischen Fernsehens seine Prioritäten falsch?

    Dörmann: Das Netz von Kabel Deutschland ist offensichtlich von den Bandbreiten im Schnitt deutlich schlechter als zum Beispiel das von Kabel BW, so dass größere Probleme bei der Einspeisung von HD-Signalen bestehen. Es wäre gut, wenn das Netz möglichst zügig ausgebaut wird. Das würde dann allen Bereichen zugute kommen.

    DF: Der Steuerzahler hat das Verlegen des Kabels massiv subventioniert, jetzt fordert die KDG für den weiteren Ausbau wiederum Gelder der Allgemeinheit. Was halten Sie von dieser Forderung?

    Dörmann: Vor der Historie des deutschen Kabelnetzes halte ich diese Forderung für nicht angebracht. Es stimmt zwar, dass ARD und ZDF bei der Einspeisung über den Astra-Satelliten einen Kostenbeitrag leisten. Doch der Satellit ist frei empfangbar, während sich die Kabelunternehmen von ihren Kunden gut bezahlen lassen. Von daher sollten sie ihnen auch die beste

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gewährleisten.

    DF: Kabel Deutschland kassiert sowohl vom Kunden Kabelgebühren als auch will das Unternehmen zusätzlich von den Sendern eine Einspeisevergütung. Halten Sie dieses Geschäftsmodell noch für zeitgemäß?

    Dörmann: Das wird letztlich der Markt regeln. Angesichts der großen Konkurrenz unterschiedlicher Verbreitungswege wird der Spielraum letztlich immer geringer.

    DF: Was empfehlen Sie den TV-Zuschauern, die über Kabel Deutschland ARD und ZDF nicht in HDTV empfangen können?

    Dörmann: Das hängt von den jeweiligen Umständen und Prioritäten ab. Mieter, bei denen der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    automatisch als Nebenkosten abgerechnet wird, kämen um Mehrkosten nicht herum. Insofern hat die Frage auch eine soziale Komponente, weil viele sich das kaum leisten können. Grundsätzlich gibt es aber Alternativen für den HD-Empfang, insbesondere über Satellit und IPTV. Ob diese genutzt werden, hängt letztlich davon ab, wie wichtig dem einzelnen das HD-Programm ist.

    DF: Dem Bundesverband für Verbraucherschutz liegen bereits erste

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    über das Verhalten der Kabel Deutschland GmbH vor. Sehen Sie bei den zentralen Frage der Rundfunkversorgung politischen Handlungsbedarf, um dem Zuschauer den Empfang der öffentlich-rechtlichen Programme auch im bezahlten Umfang (Stichwort GEZ) zu ermöglichen?

    Dörmann: Es besteht ja bereits eine Verpflichtung, die öffentlich-rechtlichen Programme einzuspeisen. Das ist im Rundfunkstaatsvertrag geregelt. Nur eben nicht für das technisch bessere aber inhaltlich gleiche HD-Programm. Kurzfristig sehe ich deshalb keinen Handlungsbedarf. Der wäre möglicherweise in der Zukunft unter Diskriminierungsgesichtspunkten zu prüfen, wenn eine Mehrheit der Fernsehnutzer vorwiegend HD-Programme nutzt.

    DF: Vielen Dank für das Gespräch.
     
    #8
    Pilot und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  10. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    707
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    Man sollte die GEZ Gebühr kürzen! HD hat ja die 4-fache Bandbreite wie SD daher gleich so als ob 4x4=16 Programme (ARD,ZDF,Ein Festival,ARTE) nicht eingespeist würden.

    KD soll froh sein dass sie die Signale nutzen dürfen und nicht anders rum!!! Notfalls müssen sie per Gesetz verpflichtet werden!
     
    #9
    Nautilus666 gefällt das.
  11. brandulf
    Offline

    brandulf Newbie

    Registriert:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    - selbst wenn das so ist - ich kann hier nicht argumentieren, weil ich es schlicht und einfach nicht weiß, wer dort tatsächlich sitzt - ändert es nichts an der Tatsache, das Du über Umwege die privaten Sender genauso bezahlst.

    Natürlich läßt sich über geschmack streiten, und sicher kann man dem einen oder anderen öffentl. Sender stellenweise mangelnde effezienz vorwerfen aber das Argument " ich schaue keine öffentlich rechtlichen, also brauch ich nicht dafür zu zahlen" ist schwachsinn - es gibt sicher auch private Sender die du nicht siehst, trotzdem zahlst du dafür, auch wenn Dir das nicht bewußt ist.

    Und was du bekommst ist meist um einiges weniger.


    Über Sinn, Höhe und Verwendung läßt sich natürlich immer streiten, allerdings bin ich z.B. schon aus einem einzigen Grund wahnsinnig froh, daßß es die öffentliche rechtlichen gibt: KIKA

    Jeder der Kinder und ein bisschen was in der Rübe hat muss es als Zumutung empfinden wie Kinder z.B. durch auf sie zugeschnittene Sendungen und darauf angepsste Werbung manipuliert werden.

    Komischerweise regt sich uber solche wirklichen Misstände in der Fernsehlandschaft niemand auf, lieber bricht man noch eine Lanze für die armen privaten die ja viel härter kämpfen müssen als die öffentlich rechtlichen...

    Und was ebenfalls oft vergessen wird sind die z.T. recht hohen Beteiliguingen der öffentlich rechtlichen an deutschen Kinoproduktionen, sehr viele bekannte deutsche Filme wären anders scher garnicht möglich gewesen.

    Gleiches gilt in vielen Ballungsgebieten für die lokale Musikszene, die durch Veranstaltungen (oft kostenfrei) und Produktionen von den öffentlich rechtlichen mehr als gefördert werden.

    Ich denke vielen leuten ist garnicht klar wo der öffebtlich rechtliche überall seine Finger drin hat - einfach mal die augen offen halten, wo man so alles deren Logos sieht und dann überlegen ob es einem wirklich so scheissegal wäre, wenn es das alles nicht gäbe.

    Zumal der Staat/Gesetzgeber ganz andere Summen für wesentlich sinnlosere Dinge verschleudert, von denen wir wirklich garnichts haben.

    Und zu der Sache, daß das Volk ja nicht gefragt wird: wo lebst Du denn???

    :kez_03: Wann wurde denn mal das Volk gefragt was es will???
     
    #10
    Pilot gefällt das.
  12. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.020
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland immer noch fraglich

    HDTV: “Das Erste HD” & “ZDF HD” auch im Netz von Kabel Deutschland

    ARD und ZDF haben sich mit Kabel Deutschland über eine Einspeisung ihrer HDTV-Angebote zum Start des Regelbetriebs am 12. Februar geeinigt. In den modernisierten Kabelnetzen von Kabel Deutschland soll neben "Das Erste HD" und "ZDF HD" auch "arte HD" unverschlüsselt empfangen werden können.

    Wie die KDG mitteilt, ist die Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HDTV-Programme damit langfristig im Rahmen der bestehenden Verträge geregelt. Anscheinend konnten sich die Sender mit ihrer Forderung nach einer Einspeisung ohne zusätzliche Kosten durchsetzen: "Aufgrund der von Kabel Deutschland im Hinblick auf HDTV implementierten Preisstruktur haben sich die Verbreitungskosten für die Programmveranstalter nicht erhöht" heisst es in einer Mitteilung von Kabel Deutschland.

    Quelle: areadvd
     
    #11
    1 Person gefällt das.
  13. azzurro
    Offline

    azzurro Ist oft hier

    Registriert:
    8. Mai 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland wird jetzt eingespeißt

    ARD, ZDF und Arte einigen sich mit Kabel Deutschland über HDTV-Einspeisung

    Nach monatelangen Verhandlungen haben sich die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD, ZDF und Arte über eine Einspeisung ihrer hochauflösenden TV-Programme in das Netz von Kabel Deutschland (KDG) geeinigt. Laut KDG-Mitteilung sollen "Das Erste HD" und* "ZDF HD" zusammen mit "Arte HD" zum Start der Olympischen Winterspiele Mitte Februar in den modernisierten Kabelnetzen von Kabel Deutschland unverschlüsselt eingespeist werden.

    Die genannten HDTV-Sender lassen sich mit einem HDTV-tauglichen DVB-C-Receiver, einem HD-Flachbildfernseher mit eingebautem DVB-C-Tuner oder mit einer DVB-C-Empfangslösung am PC anschauen. Mit passenden HDTV-Recordern und am Rechner stellt auch die Aufnahme der HDTV-Sendungen kein Problem dar.

    Ende 2009 hatte KDG-Sprecher Marco Gassen die Aussagen von Vertretern der öffentlich-rechtlichen Sender, wonach das HD-Signal kostenlos sei und KDG dieses ohne Probleme sofort einspeisen könne, als "scheinheilig" bezeichnet . Dabei werde schließlich völlig außer acht gelassen, dass dem Kabelnetzbetreiber durch die Einspeisung der HD-Sender ins Kabelnetz Kosten entstünden, erklärte Gassen damals. In der aktuellen Pressemitteilung ist nun zu lesen, dass sich "die Verbreitungskosten für die Programmveranstalter nicht erhöht" haben. Laut KDG ist die Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HDTV-Programme damit "langfristig im Rahmen der bestehenden Verträge geregelt".

    Quelle: heise.de
     
    #12
  14. Satanos666
    Offline

    Satanos666 Stamm User

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    63
    HDTV: Kabel Deutschland einigt sich mit ARD & ZDF

    Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und Arte haben sich mit Kabel Deutschland über die Einspeisung der HDTV-Programme ins Kabelnetz verständigt. Das teilte der Netzbetreiber heute mit.

    Auch bei Kabel Deutschland beginnt die Regeleinspeisung von "Das Erste HD", "ZDF HD" und "Arte HD" zu den Olympischen Winterspielen im kanadischen Vancouver. Der Empfang soll dann in allen modernisierten Kabelnetzen unverschlüsselt möglich sein. Die Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HDTV-Programme ist langfristig im Rahmen der bestehenden Verträge geregelt.

    Für den HDTV-Empfang benötigten die Kabelkunden lediglich einen HDTV-tauglichen Digital-Receiver und einen HDTV-Fernseher mit dem Logo "HD ready" oder "Full HD". Zusätzliche Kosten fallen beim Empfang der öffentlich-rechtlichen Sender nicht an, hieß es.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #13
  15. brainxx
    Offline

    brainxx Hacker

    Registriert:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland wird jetzt eingespeißt

    war ja nur eine Frage der Zeit bei dem öffentlichen Druck
     
    #14
  16. ace
    Offline

    ace Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    8. September 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland wird jetzt eingespeißt

    Hallo
    Habe da auch eine Frage zu
    Wenn es denn im Februar eingespeist wird kann ich das auch mit einem Modul
    in meinem Samsung Full HD sehen können.
    Mein Nachbar hat den gleichen Fernseher wie ich und hat sich ein Modul zugelegt der Verkäufer sagte das er mit dem Modul auch HD empfangen kann ist das so richtig?
    Oder geht das nur mit einem HD Receiver?
     
    #15

Diese Seite empfehlen