1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HDMI Kabel

Dieses Thema im Forum "Finden keinen passenden Bereich" wurde erstellt von fex246, 4. Februar 2009.

  1. fex246
    Offline

    fex246 Newbie

    Registriert:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HDMI Kabel, ob mit Gold oder ohne ist doch eh egal oder?
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.636
    Zustimmungen:
    17.915
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: HDMI Kabel

    Gold leitet besser, das vergoldete HDMI Kabel ist daher hochwertiger.
     
    #2
  4. mactep
    Offline

    mactep Guest

    AW: HDMI Kabel

    kriegt an aber auch schon billig im Lidl,
    für 7€ vergoldetes HDMI Kabel (im Angebot)
    also beschweren kann ich mich nicht.
    aber ist auf jeden fall empfehlenswerter aks der normalle Kabel
     
    #3
  5. Jader1
    Offline

    Jader1 Guest

    AW: HDMI Kabel

    Hi kommt auf die Länge und deine Ausrüstung an ,Faustregel je länger um so mehr ist die Abschirmung wichtig ,ab 5 meter extrem kritisch ....spezell bei grosser Ausstatung und entsprechendener Beinflussung wegen Magentfelder...deshalb die abschirmung ist wichtig
     
    #4
  6. TheUntouchable
    Offline

    TheUntouchable Board Guru

    Registriert:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    553
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    München
    AW: HDMI Kabel

    Kabellänge und Kabelqualität

    Von der HDMI-Organisation sind bisher maximal 15 Meter lange Kabel vorgesehen. Vereinzelt sind auch HDMI-Kabel mit einer Länge von 20 m erhältlich, die aber nicht in allen Fällen problemlos funktionieren. Lange Kabel müssen im Allgemeinen bessere Hochfrequenzeigenschaften aufweisen, um eine fehlerfreie Datenrückgewinnung am HDMI-Empfänger zu gewährleisten. Für eine fehlerfreie Übertragung sind daher die Kabelqualität wie auch die Empfangseigenschaften des HDMI-Empfängers ausschlaggebend. Bei Kabellängen bis 5 m sind auch billige Kabel völlig ausreichend, ab 10 m wird bei hochqualitativen Kabeln mit weniger Übertragungsfehlern zu rechnen sein. Ob diese auftreten, lässt sich aufgrund der bei HDMI verwendeten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Kodierung sehr einfach an der resultierenden Bildqualität beurteilen. Das kann man eindeutig durch farbiges „Aufblitzen“ von Bildpunkten (Pixel) oder ganzer Pixelreihen erkennen. Bildrauschen im herkömmlichen Sinne oder Farbartefakte wie bei der analogen Signalübertragung lassen sich bei HDMI daher generell ausschließen, sofern der HDMI-Transmitter bzw. -Receiver die Videodatenauflösung nicht begrenzt (z. B. 8-Bit anstatt 12-Bit Farbkomponentenauflösung im YCbCr 4:2:2-Format).
    Um die Datenrate für HDMI 1.3 weiter zu steigern, wurden zwei Kabelkategorien mit unterschiedlichen Hochfrequenzeigenschaften definiert. Ein Kategorie-1-Kabel kann Pixelraten bis 74,25 MHz und ein Kategorie-2-Kabel kann Pixelraten bis zu 340 MHz übertragen. In HDMI 1.3 sind erstmals auch die Kabeleigenschaften wie Dämpfung, Signallaufzeitdifferenzen, Übersprechen usw. genauer festgelegt, um eine fehlerfreie Übertragung auch über längere Kabel sicherzustellen. Um der unvermeidbaren Kabeldämpfung entgegenzuwirken, ist bei HDMI 1.3 für Pixelraten über 165 MHz empfängerseits ein Kabelequalizer zur Anhebung der höherfrequenten Signalanteile vorgesehen.
    Mit Signal

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (z. B. im AV-Verstärker) kann die Distanz von 15 m verdoppelt werden. Für größere Distanzen bis 100 m stehen „

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    “ zur Verfügung, die das Signal wandeln und über LWL/Glasfaserkabel übertragen.
    Kurze HDMI-Kabel bis zwei Meter sind für unter 5 € erhältlich und oft problemlos auch für die max. Auflösung

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    in HDMI 1.1 bzw. 1.2 geeignet. Sie führen meistens zu keinerlei Übertragungsfehlern und erfüllen daher ihren Zweck als verlustfreies Übertragungsmedium für digitale HDMI-Videosignale in idealer Weise. Kabel für HDMI 1.2 bzw. 1.3 müssen Pixelfrequenzen bis zu 165 MHz bzw. 340 MHz fehlerfrei übertragen und benötigen daher beste Hochfrequenzeigenschaften.


    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #5
    datamen gefällt das.

Diese Seite empfehlen