1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handel im Internet darf untersagt werden

Dieses Thema im Forum "eBay" wurde erstellt von Anderl, 26. November 2009.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.643
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Handel im Internet darf untersagt werden

    Ein Hersteller von Markenprodukten darf den Vertrieb seiner Produkte über Internetauktionsplattformen untersagen, wenn dabei Qualitätsstandards nicht eingehalten werden. Falls ein Händler dagegen verstößt, muss er einen Belieferungsstopp hinnehmen, wie das Oberlandesgericht Karlsruhe am Mittwoch feststellte.
    Das Gericht wies die Klage eines Taschenhändlers gegen einen Hersteller von Schulranzen und Rucksäcken in einer Berufungsentscheidung ab. Die Weigerung des Herstellers, den Händler weiterhin zu beliefern, verstoße nicht gegen kartellrechtliche Vorschriften, betonten die Richter.
    Der Händler hatte die Produkte trotz einer Abmahnung einzeln über Ebay verkauft. Damit genügte er aber nicht den qualitativen Anforderungen des Herstellers bei der Gestaltung von Internetshops. Eine Revision gegen das Urteil wurde nicht zugelassen.
    Ebay kritisierte in einer Reaktion, der betroffene Hersteller verwende die Qualitätsstandards "lediglich als Vorwand", um die Auswahlmöglichkeiten der Verbraucher zu beschränken "und letztlich die Preise für die eigenen Produkte künstlich hochzuhalten"

    Quelle: rp-online de
     
    #1

Diese Seite empfehlen