1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hackerjahr 2011: Anonymous, CCC & No Name Crew"

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 31. Dezember 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.628
    Zustimmungen:
    15.216
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Hackerangriffe auf Firmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen haben die unterschiedlichsten Motive. Die Monatschronik zeigt eine Auswahl von Fällen (genannt ist jeweils der Monat, in dem eine Attacke bekannt wurde).

    Januar: Emissionsscheinehandel ausgesetzt
    Nach einem Angriff auf Computersysteme setzt die EU-Kommission das System für den Handel mit Emissionsscheinen aus, die als Instrument zur Regulierung von klimaschädlichen Treibhausgasen dienen. Die Hacker entwenden Verschmutzungsrechte und verkaufen sie weiter. Der Handel wird erst im April wiederaufgenommen.

    Februar
    - Unbekannte dringen in die Computernetze der US-Technologiebörse Nasdaq ein. Betroffen ist der "Directors Desk", über den die Manager börsennotierter Unternehmen Dokumente austauschen.
    - Chinesische Hacker attackieren nach Medienberichten Computer der Investmentbank Morgan Stanley. Diese berät Unternehmen weltweit bei Übernahmen oder Fusionen.

    März: Schweree DDoS-Attacke auf wordpress.com
    - Die Blogger-Plattform wordpress.com ist Ziel einer DDoS-Attacke (Distributed Denial of Service). Der Chef von wordpress.com, Matt Mullenweg, spricht vom schwersten Angriff in der sechsjährigen Geschichte von wordpress.com. Dieser richtet sich offenbar aus politischen Motiven gegen ein bestimmtes Blog.
    - Unbekannte gelangen in 150 Computer des französischen Wirtschaftsministeriums. Ziel sind vertrauliche Dokumente zur französischen G20-Präsidentschaft.
    - Hacker der Anonymous-Gruppe veröffentlichen E-Mails der Bank of America, die zeigen sollen, wie das Kreditinstitut US-Hausbesitzer über den Tisch gezogen hat.
    - Hacker greifen die US-Sicherheitsfirma RSA an, deren Lösungen von vielen Unternehmen zur Absicherung ihrer Computersysteme verwendet werden. Betroffen ist das Sicherheitssystem "SecurID", das ein elektronisches Token mit sich ständig ändernden PIN verwendet.
    April
    - Ein Unbekannter verschafft sich Zugriff auf Server der Europäischen Weltraumorganisation ESA.
    - Hacker dringen in die Sony-Systeme für das PlayStation Network und den Musik- und Videodienst Qriocity ein. Entwendet werden persönliche Daten und Passwörter von Millionen Kunden.

    Mai: Sony im Visier von Hackern
    - Auch bei Sony Online Entertainment werden Kundendaten entwendet; die Plattform für Online-Spiele wird zunächst geschlossen. Konzernchef Howard Stringer entschuldigt sich bei den insgesamt bis zu 100 Millionen betroffenen Kunden.
    - Das Computernetzwerk des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin ist Ziel eines Hackerangriffs. Möglicherweise steht die Attacke in Verbindung mit dem Eindringen bei der Sicherheitsfirma RSA im März.
    - Hacker greifen beim Versandhändler Neckermann.de persönliche Daten von 1,2 Millionen Gewinnspielteilnehmern ab.

    Juni
    - Unbekannte dringen in mehrere hundert Konten des E-Mail-Dienstes Gmail von Google ein. Zu den Geschädigten gehören neben ranghohen US-Regierungsmitarbeitern auch chinesische Regimegegner, Journalisten und Amtsträger aus Asien.

    - Die Hackergruppe LulzSec dringt in eine Datenbank von Sony Pictures ein, der Kinofilm-Tochter des japanischen Elektronikkonzerns. "Wir sind gerade bei SonyPictures.com eingebrochen und an mehr als 1.000.000 persönliche Nutzerdaten gelangt, einschließlich Passwörter, E-Mail-Adressen, Postadressen und Geburtsdaten", erklärt die Gruppe.
    - Weitere Ziele von LulzSec sind der konservative Fernsehsender Fox, der öffentlich-rechtliche Sender PBS, Computer des US-Senats, die Website des Geheimdienstes CIA, die Polizei von Arizona, die brasilianische Regierung und Betreiber von Online-Spielen.
    Diebstahl von Kreditkartendaten, E-Mails und Kundendaten

    - Hacker blockieren die Website des französischen Stromkonzerns Electricité de France (EdF).
    - Cyber-Kriminelle überfallen die Citibank und erbeuten die Daten von 360.000 Kreditkarten-Kunden in Nordamerika.
    - Das Computersystem des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist Ziel eines Hacker-Angriffs. Nach Medienberichten werden E-Mails und andere Dokumente entwendet.
    - Hacker legen die Mobbing-Website isharegossip.com lahm und hinterlassen eine Warnung an die von den Behörden gesuchten Betreiber.
    - Beim Computerspiel-Anbieter Sega werden Daten von fast 1,3 Millionen Kunden kopiert.
    - Aktivisten von Anonymous greifen die Website der Verwertungsgesellschaft Gema an.

    Juli
    - Hacker kapern das Twitter-Konto des US-Senders FoxNews und verbreiten dort falsche Mitteilungen über einen tödlichen Anschlag auf Präsident Barack Obama.
    - Die Hackergruppe No-Name Crew dringt in Computer der Bundespolizei und des Zolls ein. Sie knacken einen Server, auf dem das Patras-System läuft, ein Geodaten-Programm, das den Standort von Ermittlern und Tatverdächtigen anzeigen kann.

    Hacker greifen Pentagon an
    - Die Hackergruppe Anonymous verschafft sich nach eigener Darstellung Zugang zu 90.000 E-Mail-Daten von Angehörigen der US-Streitkräfte und Mitarbeitern von Rüstungsunternehmen.
    - Das Pentagon gibt einen massiven Hackerangriff bekannt, bei dem über einige Jahre hinweg sensible Daten im Umfang von mehreren Terabytes entwendet wurden.
    - Mit dem Einbruch in zwei Kundendatenbanken verschaffen sich Unbekannte die Daten von mehreren Zehntausend Sammlern von Tier- und Fußballbildern des Handelskonzerns Rewe.

    - Hacker platzieren unter der Internet-Adresse der britischen Boulevardzeitung "The Sun" eine Falschmeldung zum Tod des Medienunternehmers Rupert Murdoch, dessen Medienkonzern das Blatt gehört.
    - Unbekannte entwenden persönliche Daten von bis zu 35 Millionen Internetnutzern in Südkorea. Ziel des Hackerangriffs sind die Online-Plattform Nate und das Soziale Netzwerk Cyworld.

    August
    - Unbekannte Angreifer haben nach Informationen der Sicherheitsfirma McAfee systematisch und teilweise über mehrere Jahre hinweg die Computersysteme von 72 Behörden, Organisationen und Unternehmen in 14 Ländern ausspioniert. Die Angriffe gingen vermutlich von einem "staatlichen Akteur" aus.

    September
    - Syrische Regimegegner verändern mehrere Websites der Regierung mit eigenen Botschaften.

    Oktober: Chaos Computer Club enttarnt Staatstrojaner
    - Hacker des Chaos Computer Clubs erhalten mehrere Pakete mit Festplatten zugeschickt, die mit einer staatlichen Schnüffelsoftware befallen sind. Die Veröffentlichungen des CCC über diesen Staatstrojaner lösen eine heftige öffentliche Debatte aus.
    - Unbekannte greifen erneut Sony an. Betroffen sind das Playstation Network (PSN) sowie die Unterhaltungsdienste Sony Entertainment Network und Sony Online Entertainment.

    November
    - Hacker greifen die Website des ägyptischen Staatsfernsehens an, um so gegen die Berichterstattung über Zusammenstöße in Kairo zu protestieren.

    Dezember
    - Angreifer verschaffen einen Zugriff auf das Web-Portal von Immobilienscout 24. Informationen wie Namen, Kontaktdaten sowie interne Registrierungsnummern von Immobilienanbietern werden kopiert.
    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. gobblor
    Offline

    gobblor Meister

    Registriert:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Hackerjahr 2011: Anonymous, CCC & No Name Crew"

    Ich glaube viel schlimmer sind die Attacken auf Unternehmen und Behörden, welche zu jetzigem Zeitpunkt gar nicht wissen, das sie gehackt wurden. Ganze Technologien die mittlerweile gestohlen werden, wissenschaftliche Ergebnisse, anstehende Entscheidungen. Sachen die die Öffentlichkeit nicht erfahren muss. Das sind die wahren Verbrechen, anonymous sind in meinen Augen eher Wohltäter, viele User die sich für etwas einsetzen, z.b. Aufklärung, fairer Wettbewerb usw. Die wollen ja nicht unbedingt schaden.
     
    #2

Diese Seite empfehlen