1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Großflächiger Sendeausfall beim ZDF

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von josef.13, 4. Juli 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.595
    Zustimmungen:
    15.169
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Großflächiger Sendeausfall beim ZDF - Fehler in Stromversorgung?

    Vermutlich ein Stromausfall in der Sendebetriebstechnik des ZDF in Mainz hatte am frühen Montagabend einen Bildschirm-Blackout in Teilen des Landes zur Folge. Von 17.06 Uhr bis 17.46 Uhr war vom ZDF-Programm nichts zu sehen.
    Bei den Zuschauern blieben sowohl über Satellit als auch via Kabel, DVB-T und IPTV die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    schwarz. "Es gibt Probleme mit dem Strom", räumte ein ZDF-Sprecher in einer ersten Stellungnahme am späten Nachmittag gegenüber der Nachrichtenagentur dpa ein, betonte aber, es habe sich nicht um eine bundesweite Störung gehandelt.

    Betroffen waren neben der ZDF-Senderfamilie mit den digitalen Spartenkanälen ZDFneo, ZDFkultur und ZDFinfo auch die Ausstrahlungen von 3sat und dem Kinderkanal Kika sowie die digitalen Radioprogramm des Deutschlandfunks. "Es liegt nicht an Ihrem Fernseher (...) es liegt an uns", sagte die "Leute heute"-Moderatorin Karen Webb gegen 17.46 Uhr kurz nach Rückkehr des Sendesignals, ohne den Zuschauern Einzelheiten nennen zu können.

    Während der hochauflösende Ableger ZDF HD nach vorübergehender Artefakt- und Klötzchenbildung bereits gegen 18.00 Uhr wieder störungsfrei zu empfangen war, blieben die auf dem gleichen Satellitentransponder ausgestrahlten Kanäle Das Erste HD und Arte HD während des gesamten Tages problemlos empfangbar. Eine technische Störung auf Seiten des Satellitenbetreibers SES Astra scheidet damit als Erklärung aus.

    Die genaue Ursache des Problems war auch am späteren Abend noch nicht geklärt. In einer um 18.58 Uhr verbreiteten Pressemitteilung vermutete das ZDF einen Stromausfall in der Sendebetriebstechnik in Mainz."Liebe Nutzer, unsere

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    stehen Ihnen derzeit leider nicht in der gewohnten Qualität zur Verfügung. Wir haben technische Probleme", hieß es auch gegen 21.45 Uhr noch auf der Internetseite des ZDF.

    Lediglich auf die offenbar extern gehostete

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    konnte zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Meldung problemlos zugegriffen werden. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen baldmöglichst wieder den gewohnten Service bieten zu können", versprachen die Verantwortlichen auf der geschalteten Interimsseite.

    Bereits im März 2010 hatte das ZDF mit einem halbstündigen Komplettausfall seiner Ausstrahlungen über alle Empfangswege zu kämpfen gehabt. Damals machte die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt einen Stromausfall mit nachfolgendem starken Spannungsabfall in Teilen des Mainzer Stromnetzes für den Vorfall verantwortlich. Die Notstromsysteme hätten das Problem in der Sendetechnik nicht kompensieren können, hieß es seinerzeit.

    Wenige Monate später mussten dann bei einer Fußball-WM-Übertragung ZDF-Zuschauer in Hessen und Nordrhein-Westfalen wegen einer fehlgeschlagenen Umschaltung beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia auf Teile der zweiten Halbzeit verzichten (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ).

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    Borko23, Sam00 und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen