1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Glock vor seinem besten Rennen gefeuert

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von waldfuchs, 28. September 2009.

  1. waldfuchs
    Offline

    waldfuchs Guest

    Vettel: „Eine Riesen-Sauerei“


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Beim Großen Preis von Singapur raste der Toyota-Pilot auf den zweiten Rang. Doch nach ausgelassener Party-Stimmung war ihm anschließend nicht zu Mute.
    Der Grund: Unmittelbar vor dem Nachtrennen in Malaysia wurde Glock von seinem Teamchef John Howett gefeuert
    Nur wenige Stunden vor dem Rennen in der Millionen-Metropole Singapur wurde der Toyota-Pilot informiert, dass die Japaner seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern werden. Im Klartext: Toyota hat die Glock-Option nicht gezogen.
    Der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Hammer vor dem Husaren-Ritt von Timo Glock.
    Glock bestätigte nach dem Rennen sein Dienstende bei Toyota und erklärte traurig: „Ich muss mich jetzt umschauen.“ Unmittelbar nach seinem zweiten Platz von Singapur soll er noch frustriert gefordert haben: „Gebt mir das größte Glas Bier, was ihr finden könnt.“ Eher fürs Frust-Saufen als zur Jubel-Party...
    Rückendeckung bekam Glock unter anderem von Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug (56) und Red-Bull-Star Sebastian Vettel (22). Vor allem Kumpel Vettel war von der Vorgehensweise des Toyota-Teams geschockt. Vettel: „Eine Riesensauerei. Aber Timo hat die richtige Antwort auf der Strecke gegeben.“
    Glock stellte mit seinem zweiten Rang seine bisher beste Platzierung ein: 2008 hatte er in Ungarn schon ein Mal den Platz 2 (hinter belegt. In dieser Saison glückte ihm beim Abbruch-Grand-Prix in Malaysia als Dritter ein Podestplatz.
    Doch jetzt das Aus zum Saisonende. Ausgerechnet vor dem Toyota-Heim-Grand-Prix im japanischen Suzuka.
    Dennoch zeigt sich Glock weiter kämpferisch und kartet nicht nach: „Es ist gut, mit einem zweiten Platz im Gepäck nach Japan zu kommen. Ich weiß nicht, wie gut unser Auto in Suzuka sein wird. Aber dort wieder aufs Podium zu fahren, wäre klasse.“
    Auch die Lust am Fahren scheint Glock nach dem Tiefschlag nicht verloren zu haben.
    Gegenüber

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    erklärte Glock: „Dieser Kurs (in Suzuka Anm.d.Red.) macht sehr viel Spaß, doch das liegt nicht nur am fantastischen Layout. Die Fans runden dieses spezielle Gefühl ab – vor allem natürlich, wenn du ein Toyota-Fahrer bist...“
    Unterdessen stellte ein Toyota-Sprecher klar, dass obwohl die Glock-Option nicht gezogen wurde, „nicht die Partnerschaft zu Ende“ sein muss. Und weiter: „Die Türe ist nicht zu.“ Dieser Schritt gebe sowohl Toyota als auch Glock die Möglichkeit, sich auf dem Markt umzuschauen.“
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. ltcc299
    Offline

    ltcc299 Newbie

    Registriert:
    24. September 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Glock vor seinem besten Rennen gefeuert

    Welche Optionen bleiben den eines der neuen Teams die wirklichen Topteams sind doch alle besetzt und mit BMW ist doch schon eines der Top Teams ausgestiegen und Mclaren ist mit Hamilton und Raikönen besetzt Ferrari hat Alonso und Massa . Ich wünsche ihm viel Glück fürs nächste Jahr.
     
    #2

Diese Seite empfehlen