1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fundorado TV neu auf Astra

Dieses Thema im Forum "XXX-Sender News" wurde erstellt von josef.13, 31. August 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.202
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Heute ist ein neuer Erotik Sender auf Astra 19.2 gestartet. Es handelt sich hierbei um Fundorado TV. Die Fundorado Clips liefen ja schon auf diversen Sendern im Nachprogramm.

    Aktuell laufen softe Erotik Clips, ab 23 Uhr solls richtig los gehen. Da es aber ein deutscher Anbieter ist, ist nicht mehr als FSK16 möglich.

    Mehr Infos gibt’s dann morgen

    Astra 19.2
    Frequenz 12633 MHz,
    Polarisation Horizontal,
    Symbolrate 22000,
    FEC 5/6

    Edit:
    Der Sender übernimmt den alten Sendeplatz von "MB SmartCast Test 5" vormals DHD24+

    Quelle: Sat-Erotik
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.202
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    FundoradoTV – ein paar Infos zum Sender

    Durch einen Zufall, ergab sich letzte Woche in interessantes Gespräch mit den Machern des Senders. Da haben wir gleich ein paar Fragen gestellt, und Antworten bekommen.

    Frage: welchen Zweck soll der Sender erfüllen ?

    Wir möchten den Zuschauern 24/7 ein abwechslungsreiches, erotisches und 100% männeraffines TV-Programm bieten. Dies besteht auf der einen Seite aus erotischen Clips (z.B. Carwash-Girls), Videos unserer Reality-Formate (Funbully, Berliner WG etc.), aber auch aus exklusiven Inhalten wie „FunDorado Inside“ oder unseren selbstproduzierten Inhalten wie z.B. Venus-Gala oder Messeberichten. In naher Zukunft werden wir mehr selbstproduzieren (z.B. Webcam-Girls privat oder Blicke hinter die Kulissen beim Pornodreh)

    Frage: der Sender hat doch sicher nur den Zweck, Zuschauer auf die Webseite zu locken

    Finanziert wird der Betrieb des Sendern durch die Bewerbung unserer eigenen Internet-Portale (fundorado.tv, veeodee.tv, etc.), klassischen Telefonerotik-Mehrwertnummern sowie Teleshopping-Produkte

    Frage: Sind die Clips in der Onlineversion unzensiert ?

    Ja, auf den Internetseiten bekommen die User die unzensierten Inhalte zu sehen. Selbstverständlich mit jugendschutzkonformen Altersverifikationssystemen. Jugendschutz und Kundenservice wird bei FunDorado groß geschrieben.

    Frage: Wird es auch Filme geben ?

    Ja, wir senden täglich ab 23:15 Uhr die XXX Movie Night mit täglich wechselnden Titeln

    Frage: Was gibt die Lizenz her, sicher nur FSK16 Inhalte oder ?

    Ja, wir senden tagsüber FSK12 Inhalte und abends wird es dann schärfer und wir senden FSK16

    Frage: Aber nur oben ohne ?

    Ja, aber dafür nur schöne Brüste :)

    Das bisherige Feedback der User zu ihrem Sender war ja alles andere als gut.

    Nein, leider nicht. Wir haben aber seit Sendestart die Programmstruktur überarbeitet und die Qualität der Inhalte erhöht. Mehr Content, weniger Werbung. Leider dürfen wir aus jugendschutzrechtlichen Gründen nicht „mehr“ zeigen. Dass die Zuschauer mehr sehen wollen ist klar, aber dafür sind unsere Portale ja wie gemacht.

    Frage: Haben sie schon mal über eine Liveshow nachgedacht ?

    Ja, es wird zeitnah (vielleicht noch in Q4) auch Liveshows geben. Derzeit lassen wir die Bandbreite erhöhen, so dass wir a) bessere Qualität ausliefern können und b) auch Liveshows anbieten können

    Fazit, aufgrund der deutschen Rechtsprechung gibt’s auf dem Sender nur oben ohne Girls. Das macht den Sender für die meisten sicher nicht interessant.

    Die Sache mit der unzensierten Version die man online beziehen kann, ist zwar gut, aber kostenlos ist das ganze nicht. Die billigste Variante, das Platin Paket kostet rund 10 Euro pro Monat, bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten macht das stolze 240 Euro. Das ist nur was für mutige. Wer lieber erst mal testen will, der zahlt dann 20 Euro für einen Monat.

    Im Vergleich zur Online Konkurrenz, nehmen wir z.B. Chatturbate, hat es Fundorado nicht leicht, da die Konkurrenz kostenlos ist. Dort bezahlen die Zuschauer die „Cam Girls“, indem sie Token (Virtuelle Währung) springen lassen. Im Gegenzug erfüllen die Girls dann den Wunsch des Kunden.

    Bei Fundorado dagegen zahlt man den Festpreis, laut Webseite soll es über 100 Cams geben, auch in HD und sogar 3D. Aber Fundorado bietet ja mehr als nur Cams, es gibt auch, Bilder, Clips (wie der neue mit Nacktschnecke Micaela und Bettie Ballhaus), Eigenproduktionen und eine Online Videotek.

    Quelle: Sat-Erotik
     
    #2
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen