1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage Einfuhrumsatzsteuer Versand aus China

Dieses Thema im Forum "Wer weiß was" wurde erstellt von dan0ne, 28. September 2013.

  1. dan0ne
    Offline

    dan0ne Hacker

    Registriert:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    aus den Tiefen des WWW
    Hallo zusammen,
    habe vor kurzem zwei Aktivmodule für Lautsprecher in China bestellt und dafür natürlich Einfuhrumsatzsteuer bezahlt.
    Jetzt ist leider eins von zwei Modulen defekt. Der verkäufer schickt mir nun ein neues zu, wo dann natürlich 0.00USD auf der Rechnung steht.

    Ich frage mich, ob ich für das austausch Gerät nun nochmals Einfuhrumsatzsteuer bezahlen muss?

    Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?

    Freue mich auf Antworten
    LG Dan0ne
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    9.543
    Zustimmungen:
    10.086
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Frage Einfuhrumsatzsteuer Versand aus China

    Ich habe schon öfter in China bestellt. Oft auch über dem Freibetrag, Eifuhrumsatzsteuer habe ich noch nie bezahlen müssen.
    Ich glaube aber, bei einem Betrag von 0,00USD kannst Du ja auch nur auf 0,00USD Zoll/Steuern bezahlen.

    MfG
     
    #2
  4. dan0ne
    Offline

    dan0ne Hacker

    Registriert:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    aus den Tiefen des WWW
    AW: Frage Einfuhrumsatzsteuer Versand aus China

    ja klar soweit bin ich auch schon (DHL berechnet ja nur wenn eine Rechnung bei liegt aus der der Warenwert hervor geht)
    Falls kein Warenwert ermittelt werden kann geht das Paket ja zum Zoll oder eben zu mir.

    Meine Frage ist nun ob der Zoll dann die Ware auch als 0 Wert ansieht, denn man findet diese Module ja im Internet und haben einen X Wert.
    Ich habe aufjedenfall eine Quittung von DHL aus der hervor geht, dass ich bereits Einfuhumsatz bezahlt habe. Allerdings habe ich es ja nicht zurück geschickt da es eindeutig (auch für den Hersteller) defekt ist.
    Anscheind teilen sich da die Stimmen:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    so wie ich das verstanden habe muss es mit tausend formularen angemeldet werden!
    Andere sagen das gleiche wie du Derek

    Naja ich lasse mich überraschen
     
    #3
  5. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Frage Einfuhrumsatzsteuer Versand aus China

    Wenn es eine kostenlose Ersatzlieferung für ein defekt geliefertes und rechtmäßig eingeführtes Produkt ist, muss man natürlich nicht nochmals Einfuhrumsatzsteuer für die Ersatzlieferung zahlen. Man muss es aber entsprechend dem Zoll nachvollziehbar darstellen können, dass es eine Ersatzlieferung ist. Also alle Belege (Bestellung, Lieferschein, Rechnung usw. der ursprünglichen Lieferung, Reklamation des defekten Teils beim Verkäufer und dessen Reaktion darauf) vorlegen können.
     
    #4
    Fisher gefällt das.
  6. dumbshitaward
    Offline

    dumbshitaward Freak

    Registriert:
    27. August 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage Einfuhrumsatzsteuer Versand aus China

    Da musst du gut aufpassen. Das was Daggi_Duck schreibt ist auf dem Papier völlig korrekt, nur interessiert das den Zoll erschreckend oft nicht. Es kommt leider durchaus vor, dass trotz vollständig dokumentiertem Reklamationsfall dennoch Einfuhrumsatzsteuer erhoben wird (gerne natürlich völlig hahnebüchende Schätzsummen).

    Glücklicherweise ist das Thema meistens recht schnell erledigt, wenn man Widerspruch gegen den Bescheid einlegt. Dennoch gibts da ein paar Kandidaten beim Zoll, denen man erst mal mit einer Strafanzeige wegen Gebührenüberhebung auf die Finger hauen muss, dass da auch mittelfristig Ruhe ist.

    Fairerweise sei dazu gesagt, dass das eine krasse Minderheit und stark ortsabhängig ist. Meiner Erfahrung nach gehen 7 von 10 Nachlieferungen völlig unbeanstandet durch, weitere 2 von 10 nach Vorlage aller Dokumente.
     
    #5
  7. dan0ne
    Offline

    dan0ne Hacker

    Registriert:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    aus den Tiefen des WWW
    AW: Frage Einfuhrumsatzsteuer Versand aus China

    Also hab mich jetzt mal bei DHL durch verbinden lassen und bei internationalen Express Lieferung läuft es so:

    1. Der Händler/Shop schickt mir die neue AWB
    2. Ich schicke dem Händler meine "DHL Quittung" für den Frachtbrief
    3. In der Rechnung muss stehen, dass es sich um ein Garantieaustausch/Ersatzlieferung handelt. 0USD
    4. Die neue AWB teile ich Tel der DHL Zoll stelle in Leipzig mit: 0341 44994499

    Dann sollte mein Paket so durch gehen und von der Einfuhrumsatzsteuer befreit sein.

    Ich halte euch auf dem laufenden.

    LG dan0ne
     
    #6

Diese Seite empfehlen