1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Festplatte für HDMU Image vorbereiten

Dieses Thema im Forum "Enigma" wurde erstellt von clyde.b, 21. April 2013.

  1. clyde.b
    Offline

    clyde.b Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    18
    Da die Frage immer wieder auftaucht werde ich das Einbinden einer externen Festplatte unter HDMU nun einmal zusammenfassen.

    Vorab: Der Menüpunkt "Festplatte initialisieren" funktioniert für die Pingulux zur Zeit nicht!

    Also bleibt einem nichts anderes übrig als das ganze selbst in die Hand zu nehmen. Für die Erkennung der Festplatte sind drei Faktoren ausschlaggebend:

    • Die Festplatte muss im UNIX Dateisystem EXT3 oder EXT4 formatiert werden
    • Es muss das Label (die Bezeichnung) "RECORD" zugewiesen werden
    • Ein Ordner namens "movie" mit Lese- und Schreibrechten muss erstellt werden
    Das Ganze kann man nun z.B. unter einem Linux System mit gParted in Angriff nehmen. Manchmal kann diese Methode aber dazu führen, dass man ein Problem mit den Besitzrechten der Festplatte bekommt. Für alle mit diesem Fehler und all diejenigen die Windows nutzen (sollte unter Linux genauso funktionieren) empfiehlt sich folgender Weg:

    1. Via Telnet stellt man eine Verbindung zur STB her:
    Code:
    telnet IP-DER-STB
    Login: root
    Passwort: HDMU

    2. Danach ermittelt man wie der Datenträger im System eingebunden ist:
    Code:
    blkid
    Meistens sollte hier sda1 als Bezeichnung richtig sein.

    3. Nun fomatiert man die Festplatte direkt auf der STB und weist ihr das Label RECORD zu:
    Code:
    mkfs.ext3 -L RECORD /dev/sda1
    Die Bezeichnung sda1 muss natürlich entsprechend angepasst werden sofern sie nicht stimmt.

    4. Nun noch fix den Ordner erstellt:
    Code:
    cd /autofs/sda1
    mkdir movie
    Und das war's schon. Mehr sollte nach einem Neustart nicht notwendig sein und Aufnahmen und vor allem Timeshift dürfte nichts mehr im Wege stehen.
     
    #1
    jooo1000, uf2k, hollywoot und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen