1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eutelsat und Katar wollen ab Ende 2012 neuen Satelliten auf 25,5° Ost betreiben

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von Skyline01, 10. Mai 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Eutelsat und Katar wollen ab Ende 2012 neuen Satelliten auf 25,5° Ost betreiben

    IctQatar, Regierungsbehörde des Staates Katar und der französische Satellitenbetreiber Eutelsat haben am 10. Mai die Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommens bekanntgegeben. Die beiden Partner investieren in den Bau eines neuen Hochleistungssatelliten und wollen diesen auf der Eutelsat-Orbitalposition 25,5° Ost betreiben. 25,5° Ost ist eine von zwei seit langem bestehenden, wichtigen und fest verankerten TV-Positionen von Eutelsat für die rasch wachsenden Märkte in den Regionen Mittlerer Osten und Nordafrika. Das Partnerabkommen wurde am 10. Mai im Emiri Dowan in Dohan in Anwesenheit Seiner Exzellenz des Premierministers und Außenministers von Katar, Sheikh Hamad Bin Jassim Bin Jabor Al Thani, und Giuliano Berretta, Chairman of the Board von Eutelsat, durch Hessa Al Jaber, Secretary General von ictQatar, und Michel de Rosen, CEO Eutelsat, unterzeichnet.

    Der Start des neuen Satelliten ist Ende 2012 geplant. Er werde über dem Mittleren Osten, Nordafrika und Zentralasien einen signifikant erweiterten Auftrag, bessere Abdeckung und Leistung vom Eutelsat-Satelliten Eurobird 2 übernehmen, der derzeit auf 25,5° Ost betrieben wird. Zudem stellt der neue Satellit kontinuierliche Ku-Band-Ressourcen für Eutelsat sowie weitere Ku-Band-Kapazitäten für IctQatar sicher. Darüber hinaus ermöglicht er mit Ka-Band-Kapazitäten neue Geschäftsmöglichkeiten für beide Partner. Diese Auftragsarchitektur versetze Eutelsat und IctQatar in die Lage, auf die am raschesten wachsenden Anwendungen im Mittleren Osten und in Afrika zu reagieren, zu denen TV-Übertragungen, Geschäftskommunikation und Dienste für Regierungen gehören, hieß es weiter. Der TV-Markt werde von einer bereits bestehenden Kundenbasis von 13 Millionen Satellitenhaushalten profitieren, die schon heute ihre TV-Programme über diese Position direkt empfangen.

    Der Zeitplan von Eutelsat und IctQatar sieht die Bestellung des neuen Satelliten Mitte 2010 und den Start gegen Ende 2012 vor. Das Programm ist Teil des Capex-Plans, der von Eutelsat Communications für den Zeitraum 2009 bis 2012 kommuniziert wurde.

    Quelle: Infosat
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen