1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

England: Filesharing-Abmahnanwalt erhält Geldstrafe und Berufsverbot

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von **BadBoy**, 3. August 2011.

  1. **BadBoy**
    Offline

    **BadBoy** Spezialist

    Registriert:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    bei meiner kleinen Familie
    Zwei Anwälte der britischen Kanzlei Davenport Lyons waren es, die Abmahnungen wegen Filesharing in Großbritannien salonfähig gemacht haben. Nun wendet sich das Blatt jedoch gegen die Anwälte, die seit 2006 zahlreiche Personen abgemahnt hatten. Die Rechtsanwaltskammer kritisierte das Vorgehen der beiden Juristen, da diese scheinbar nur auf den Profit der Kanzlei fokussiert waren und die emotionale Belastung, die sie bei den Empfängern ausgelöst hatten, völlig ignorierten. Die Kammer sprach eine Geldstrafe von je 20.000 Pfund aus und verhängte ein dreimonatiges Berufsverbot. Ein weiterer Anwalt der Kanzlei wird im Laufe des Jahres von der Rechtsanwaltskammer angehört werden. Ihm droht ein ähnliches Urteil.
     
    #1

Diese Seite empfehlen