1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eishockey / DEL - Frankfurter Lizenz: Frist gesetzt

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Skyline01, 17. Juni 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Eishockey / DEL - Frankfurter Lizenz: Frist gesetzt

    Die Frankfurt Lions aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben im Kampf um ihre Lizenz für die kommende Saison bis Mittwoch (23. Juni) Zeit, ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit ultimativ nachzuweisen. Dies ist das Ergebnis einer Anhörung der "Löwen" im Rahmen des DEL-Lizenzierungsverfahrens am Mittwoch vor dem DEL-Aufsichtsrat.

    Nachbessern müssen bis Mittwoch auch noch sechs andere Vereine aus der DEL. Wie die Liga am Mittwoch mitteilte, handelt es sich dabei um die Eisbären Berlin, die Hamburg Freezers, Meister Hannover Scorpions, die Kassel Huskies, die Kölner Haie und die Krefeld Pinguine.

    Nach DEL-Auskunft handele es sich dabei aber um einen ganz normalen und keinesfalls außergewöhnlichen Vorgang. Die Bekanntgabe der Lizenzerteilung erfolge auf der Gesellschafterversammlung am 2. Juli.

    Die Frankfurt Lions drücken derzeit Schulden von 2,2 Millionen Euro. Der Etat für die kommende Saison wurde bereits um mehr als 20 Prozent von 5 auf 3,8 Millionen Euro gekürzt. Ein Großteil der aktuellen Verbindlichkeiten muss bis zum 20./21. Juni getilgt werden.

    Zuletzt waren Gespräche mit der Stadt Frankfurt negativ verlaufen, die aber inzwischen ihre Absicht bekundet hat, dem Verein helfen zu wollen. In dem Dokument der Stadt, das den Lions vorliegt, wird eine mögliche Unterstützung erst nach Klärung der aktuellen finanziellen Lage in Aussicht gestellt. Dies sieht die DEL als nicht ausreichend an.

    Damit bleiben den Frankfurt Lions nur noch wenige Tage, um die nötigen finanziellen Mittel aufzubringen. Gleichzeitig laufen weiter Gespräche mit möglichen neuen Investoren und Sponsoren.

    Quelle: sport1.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen