1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ecclestone fürchtet nur den Tod

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 8. Mai 2011.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ecclestone fürchtet nur den Tod


    Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat nur Angst vor dem Tod.
    Auf die Frage, ob er Angst habe, bald nicht mehr der mächtigste Mann der Formel 1 zu sein, sagte der 80-Jährige der "Bild": "Ja. Weil ich den Job nicht machen kann, wenn ich tot bin." Dass sein Imperium in der Königsklasse des Motorsports unter normalen Umständen wankt, fürchtet der Brite nicht: "Ich glaube, es ist nach den vielen Gerüchten Zeit, einmal klarzustellen: Der bisherige Besitzer der Formel 1 ist die Investmentgruppe CVC. Sie haben mir versichert, dass die Formel 1 nicht zu verkaufen ist und ich sie weiter leite."
    Das bekundete Interesse der News Corporation des australischen Zeitungs-Milliardärs Rupert Murdoch sowie von Exor, einer Investmentgruppe der Agnelli-Familie, irritiert Ecclestone nicht.
    "Vielleicht haben diese Leute Interesse, aber dazu müssen sie sich erst einmal informieren, was sie überhaupt kaufen wollen. Das haben sie bisher nicht getan."

    sports1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen