1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DVB-T-Start in Franken sowie der nördlichen Oberpfalz

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von mactep, 3. November 2008.

  1. mactep
    Offline

    mactep Guest

    [sa] München -
    Am 25. November startet das digitale Antennenfernsehen (DVB-T)
    in weiten Teilen Unter-, Mittel- und Oberfrankens
    sowie in der nördlichen Oberpfalz.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Wie das Projektbüro DVB-T Bayern mitteilt, werden dann die Sendeanlagen Pfaffenberg,
    Hesselberg, Büttelberg (ohne ZDF-Bouquet), Bamberg, Ochsenkopf, Amberg und Gelbelsee
    bis zu zwölf öffentlich-rechtliche Programme ausschließlich

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    verbreiten.
    Die analoge TV-Verbreitung wird eingestellt.
    Zeitgleich findet im fränkischen DVB-T-Sendegebiet ein Programm- und Kanalwechsel statt:
    In Franken ist künftig das MDR-Fernsehen anstelle des SWR-Fernsehens im DVB-T-Programmangebot zu sehen,
    im Großraum Nürnberg ändern sich DVB-T-Fernsehkanäle.

    An den derzeit noch bestehenden analogen Sendern werden ab morgen laut Projektbüro DVB-T Bayern
    Laufbänder in die Programme Das Erste und Bayerisches Fernsehen eingeblendet,
    im ZDF-Programm ab 11. November:
    Darin wird auf die bevorstehende DVB-T-Umstellung hingewiesen.
    Jeder Zuschauer, der diese Laufbänder über Antenne sieht, muss demnach handeln (gilt nicht für

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ).

    Für den weiteren Empfang ist ab dem 25. November ein zusätzlicher DVB-T-Empfänger erforderlich,
    der zwischen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und Fernsehgerät angeschlossen wird.
    Wer seine TV-Programme bisher über einen kleinen Fernsehfüllsender empfängt,
    sollte sich vor dem Kauf eines DVB-T-Empfängers mit Hilfe des Serviceangebots informieren,
    ob sein Wohnort ausreichend mit DVB-T versorgt wird
    und welche Empfangsantenne (Zimmer-, Außen-, oder Dachantenne) benötigt wird.

    Ab dem 15. November wird zudem für zwei Wochen
    an bestehenden DVB-T-Standorten in Franken ein Laufband ins Bayerische Fernsehen eingeblendet.
    Dieses weist DVB-T-Zuschauer auf den bevorstehenden Programm- und Kanalwechsel
    und den am DVB-T-Empfangsgerät erforderlichen Sendersuchlauf hin.

    An den Standorten Nürnberg und Dillberg ändern sich dem Projektbüro

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Bayern zufolge die Fernsehkanäle
    der Bouquets vom Bayerischen Rundfunk (neuer Kanal 47) und der Pro Sieben Sat 1 Media AG (neuer Kanal 52).
    Daneben wird am hessischen Standort Rhön (Heidelstein), der auch in Teilen Frankens noch empfangbar ist,
    das ARD-Bouquet künftig auf Kanal 43 ausgestrahlt.

    An allen fränkischen DVB-T-Standorten soll künftig das MDR-Fernsehen anstelle des SWR-Fernsehens verbreitet werden.
    Ein Sendersuchlauf am 25. November ermögliche weiterhin den Empfang aller angebotenen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .


    quelle: DF
     
    #1

Diese Seite empfehlen