1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Don King beantragt deutsche Lizenz

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Borko23, 19. März 2013.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Der König des Ballyhoo kommt: Der amerikanische Manager Don King hat eine Promoter-Lizenz für Deutschland beantragt.
    Um den nächsten Kampf von Boxer Marco Huck auszurichten, fehlt King noch die Lizenz des BDB. Einer Meldung von "Sport Bild Plus" zufolge hat der skandalumwitterte Promoter den Antrag bereits gestellt.
    King hatte sich in einer öffentlichen Ausschreibung des WM-Kampfes im Cruisergewicht zwischen Huck und dem Briten Ola Afolabi gegen den Sauerland-Boxstall durchgesetzt.
    King erlangte Berühmtheit als Promoter legendärer Kämpfe, darunter der historische "Rumble in the Jungle" zwischen Muhammad Ali und George Foreman.
    Außerdem vertrat er unter anderem Mike Tyson und Evander Holyfield. 2008 wollte er Wladimir und Witali Klitschko gegeneinander kämpfen lassen.
    sport1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen