1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DIESE Firmen stellen ein

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von kiliantv, 12. März 2011.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Chef Mod

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.020
    Zustimmungen:
    15.698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    DIESE Firmen stellen ein

    Die Mehrheit der 30 Dax-Unternehmen will in diesem Jahr neue Stellen schaffen. Sogar die von der Wirtschaftskrise besonders gebeutelte Autoindustrie und der Technologiekonzern Siemens stellen danach wieder Mitarbeiter ein.

    Das fand die „Süddeutschen Zeitung“ in einer Umfrage heraus.

    JOB-MOTOR SCHNURRT

    Volkswagen beispielsweise wolle in den nächsten drei bis fünf Jahren bis zu 50 000 neue Stellen schaffen. Der Sportartikelhersteller Adidas plane etwa 2000 neue Jobs.

    Siemens baute nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 8000 Stellen auf, davon 1000 in Deutschland und will in diesem Jahr die weltweit 12 000 offenen Stellen nach und nach besetzen.

    Nur drei Konzerne – die Commerzbank, die Deutsche Börse und Bayer – wollen die Zahl der Beschäftigten verringern. Sechs Firmen konnten zu ihren Plänen noch nichts sagen.

    „Die Firmen stellen wieder verstärkt ein. Im Jahresdurchschnitt 2011 werden wir daher weniger als drei Millionen Arbeitslose haben, und es werden so viele Menschen erwerbstätig sein wie nie zuvor im geeinigten Deutschland“, zitiert das Blatt den Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, Joachim Möller.

    Jobmotor ist die ausgezeichnete Auftragslage der deutschen Unternehmen.

    BILD rechnete Anfang Januar nach: Insgesamt werden 2011 in Deutschland etwa 360 000 neue Stellen geschaffen!

    Das hat eine BILD-Umfrage bei Wirtschaftsverbänden und Experten ergeben.

    EIN KURZER ÜBERBLICK

    GESUNDHEIT (rund 5 Mio. Beschäftigte)

    Jobs: Laut Institut IGKE Köln bis zu 150 000 neue Arbeitsplätze.

    HANDWERK (4,75 Millionen Beschäftigte)

    Jobs: Rund 25 000 neue Stellen. Gesucht werden u.a. Installateure, Heizungsbauer, Elektrotechniker, aber auch Feinmechaniker und Elektromaschinenbauer.

    EINZELHANDEL (2,9 Mio. Beschäftigte)

    Jobs: 20 000 neue Stellen möglich.

    HOTELS/GASTSTÄTTEN (1,12 Mio. Beschäftigte)

    Jobs: Der Verband Dehoga rechnet mit 5000 neuen Stellen.

    ZEITARBEIT (923 000 Beschäftigte)

    Jobs: Experten rechnen mit mindestens 100 000 neuen Stellen.

    MASCHINENBAU (910 000 Beschäftigte)

    Jobs: Experten rechnen mit 5000 bis 10 000 neuen Stellen. Gesucht werden Ingenieure und Facharbeiter.

    COMPUTER/IT/TELEKOMMUNIKATION (843 000 Beschäftigte)

    Jobs: Der Verband Bitkom rechnet mit 6000 bis 8000 neue Stellen. Gesucht: u.a. Software-Entwickler, IT-Berater und -Administratoren.

    BAU (715 000 Beschäftigte)

    Jobs: Laut Verband ZDB sind max. 5000 neue Stellen in Sicht.

    AUTO (714 000 Stamm-Beschäftigte)

    Jobs: Leichter Anstieg, Experten rechnen mit mindestens 5000 neue Stellen.

    SPEDITION und LOGISTIK (530 000 Beschäftigte)

    Jobs: 20 000 bis 30 000 neue Stellen – sofern die Betriebe gute Fachkräfte finden. Gesucht werden vor allem Speditionskaufleute, Lager-Experten und Fahrer.

    CHEMIE (414 200 Beschäftigte)

    Jobs: Weitgehend stabil, max. 1000 neue Stellen denkbar.

    Quelle: bild
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen