1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Di Montezemolo attackiert Bullen

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 14. Januar 2011.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Di Montezemolo attackiert Bullen


    Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat Sebastian Vettels Team Red Bull als schlechte Gewinner bezeichnet.
    "Ich sehe Menschen, die WM-Titel gewonnen haben und sich nicht wie Champions benehmen können", sagte Montezemolo - ohne den Namen Red Bull zu nennen, aber dennoch mit eindeutigem Adressaten: "Wenn sie irgendwann einmal zehn Prozent von dem gewonnen haben, was wir gewonnen haben, werden wir antworten."
    Montezemolo bezog sich offensichtlich auf die Vorwürfe des Red-Bull-Beraters Helmut Marko, der nach dem Wechsel des Chef-Strategen Neil Martin aus dem Weltmeister-Team der Formel 1 zu Ferrari unterstellt hatte, Ferrari wolle den "Red-Bull-Teamgeist abwerben".
    Auch gegen Vettel, der seinem Piloten Fernando Alonso im letzten Rennen den sicher geglaubten WM-Titel entriss, stichelte der Verwaltungsvorsitzende Ferraris.
    "Ich wache jede Nacht auf und denke an dieses Rennen", sagte er mit Blick auf das durch taktische Fehler verlorene Saisonfinale in Abu Dhabi: "Ich will nicht sagen, wer der beste Fahrer der Welt ist. Aber ich weiß es."
    Immerhin lobte Montezemolo den deutschen Weltmeister als "Beispiel für die neue Fahrergeneration".

    Sport1.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen