1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Fan verpasst nichts: Alle WM-Spiele live im Fernsehen

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von Skyline01, 11. Mai 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Der Fan verpasst nichts: Alle WM-Spiele live im Fernsehen

    Die Fans verpassen nichts: Alle Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika werden live und ohne Zusatzkosten übertragen. 55 Spiele zeigen die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF, neunmal ist RTL am Ball. Zudem berichtet der Pay-TV-Sender Sky im Bezahlfernsehen live über das größte Sportereignis des Jahres und zeigt für seine Kunden 64 Partien. Emotionen und jede Menge Experten kündigen die Fernsehsender an. „Wir versprechen unseren Zuschauern, dass sie die ganze Faszination des Fußballs miterleben werden“, sagte der neue ZDF-Chefredakteur Peter Frey: „Wir werden alles aufbieten, damit Freude am Fußball aufkommt.“ Und ARD-Programmdirektor Volker Herres sprach sogar von einem „Sommermärchen aus dem winterlichen Südafrika“.

    Nicht nur bei den Fans, auch bei den Sendern ist die Vorfreude groß – denn WM-Turniere sind die größten Quotengaranten. Zweistellige Millionen-Reichweiten sind der Normalfall, 29,66 Millionen TV-Zuschauer wie beim WM-Halbfinale 2006 zwischen Deutschland und Italien der Extremfall. Weil das so ist, hat auch RTL Senderechte für neun Spiele erworben, obwohl sich der Kölner Privatsender ansonsten aus der Fußball-Berichterstattung komplett zurückgezogen hat.

    Die wichtigsten Spiele der WM laufen allerdings bei ARD und ZDF, darunter alle Partien der deutschen Nationalmannschaft, das Eröffnungsspiel Südafrika – Mexiko (ARD) und das Finale (ZDF). Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender haben sich die 55 Begegnungen aufgeteilt und zeigen auch die parallel angesetzten Partien an den letzten Vorrundenspieltagen. Die attraktiveren Begegnungen – wie Deutschland gegen Ghana am 23. Juni – werden im Hauptprogramm gesendet. Die zweite Partie – in diesem Fall Australien gegen Serbien – in den Digital-Sendern ZDF Infokanal und Eins Festival.

    Um 13 Uhr beginnt während der Vorrunde das Fußball-Programm mit anfangs drei Spielen pro Tag. Die Sender bieten aber fast rund um die Uhr WM-Berichterstattung. So beginnt das ZDF morgens um 8.30 Uhr mit dem „WM-Café“. Im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin sollen prominente Gäste aus Sport und Kultur mit etwa 100 Zuschauern fachsimpeln. Bei der ARD wird „Waldis WM-Club“ den WM-Tag kurz vor Mitternacht beenden. Überträgt das Erste die beiden Nachmittagsspiele, melden sich Waldemar Hartmann und seine Gäste schon um 18.45 Uhr zu Wort.

    RTL wird neben sechs Gruppenspielen zwei Achtelfinal-Partien sowie ein Viertelfinale übertragen. Im Gegensatz zur WM 2006, als der Kölner Privatsender ausschließlich sonntags sendete, hat RTL diesmal Spiele an Wochentagen zur besten Sendezeit (20.30 Uhr) gekauft. Zu sehen sind dabei in der Vorrunde die europäischen Top-Teams Italien, Spanien, England, Frankreich und die Niederlande. Prominente Experten unterstützen auf allen Kanälen die Kommentatoren- und Moderatoren-Teams. RTL schickt unter anderem Günther Jauch, Jürgen Klinsmann, Jürgen Klopp und Olaf Thon ins WM- Rennen. Die ARD will mit den Duos Günter Netzer/Gerhard Delling und Mehmet Scholl/Reinhold Beckmann punkten. Als Reporterin ist Franziska van Almsick im Einsatz. Das ZDF stellt in Béla Réthy den Endspielreporter und hat den ehemaligen Schweizer Schiedsrichter Urs Meier sowie Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn als Experten verpflichtet.

    Quelle: Infosat
     
    #1
    Raven und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen