1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datendiebstahl bei Citibank hat Folgen - 2,7 Millionen Dollar geplündert

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 28. Juni 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Der Datendiebstahl bei der amerikanischen Citibank hat allem Anschein nach unangenehme Folgen. Nachdem es unbekannten Hackern Anfang Mai gelungen war, rund 360.000 Kundendaten von den US-Servern der Bank zu stehlen, fehlen nun auf 3.400 der betroffenen Konten insgesamt 2,7 Millionen Dollar.

    [​IMG]

    Die unbekannten Hacker, denen es am 10. Mai gelang, rund 360.000 Kundendaten von den US-Servern der Citibank zu stehlen, schlagen nun offenbar Profit aus ihrem Coup. Wie aus einem Bericht des Wall Street Journals hervorgeht, wurden in den letzten Stunden 3.400 Konten mit insgesamt 2,7 Millionen Dollar belastet.

    Den Angreifern gelang es vor rund einem Monat, einen Webserver der Bank mit simplen URL-Tricks im Webbrowser zu kompromittieren. Offenbar war nur ein simples Modifizieren des Links notwendig, um zumindest an einen kleinen Teil der sensiblen Informationen zu kommen. Obwohl laut Citibank neben den Namen der Inhaber, den Kontonummern, den E-Mail-Adressen und den Kaufhistorien keine weiteren Daten kopiert werden konnten, gelang es den Hackern offenbar trotzdem, Geld von den Konten abzuheben. Üblicherweise würde es hierfür noch an den Sicherheitscodes der Kreditkarten mangeln.

    Nichtsdestotrotz fehlen auf allen der betroffenen Konten scheinbar rund 800 Dollar. Die Bank kündigte jedoch bereits an, für den Schaden aufkommen zu wollen. Auch um die Neuausstellung der Kreditkarten wolle man sich kostenfrei kümmern.

    Die Identität der Diebe ist weiterhin unklar. Sollte man die Verantwortlichen jedoch ermitteln können, dürften auf diese harte Strafen zukommen. Vor wenigen Wochen ließ ein Sicherheitsexperte noch verlauten, dass man erste Vermutungen habe, dass die Angreifer auf dem osteuropäischen Raum stammen. Der jetzige Vorfall deutet jedoch darauf hin, dass man der Verfolgung der Täter wohl kaum zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen ist.

    Quelle: Gulli
     
    #1
    Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. xetic
    Offline

    xetic Board Guru

    Registriert:
    24. November 2010
    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Datendiebstahl bei Citibank hat Folgen - 2,7 Millionen Dollar geplündert

    nicht schlecht :D
    scheiß webserver ^^
     
    #2

Diese Seite empfehlen