1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Crashed Ice WM» wandert zu Sport1

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von josef.13, 11. Januar 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.594
    Zustimmungen:
    15.167
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der Spartensender kooperiert mit Red Bull: Die Motocross-Serie Gezeigt werden künftig auch Motorsport, Reportagen und Magazine.
    Im vergangenen Winter war die «Red Bull Crashed Ice WM» im Free-TV noch beim Sender kabel eins zu sehen. Großen Erfolg hatte das Vollprogramm mit dem Event aber nicht. Teilweise sahen nur 2,6 Prozent der Umworbenen im Vorabendprogramm zu, bestenfalls waren es 3,7 Prozent. In diesem Jahr wird nun der Spartensender Sport 1 das Event übertragen, das 2012 übrigens zu einer unfreundlicheren Sendezeit in Deutschland on Air geht.

    Das Event beginnt an diesem Wochenende im US-Bundesstaat Minnesota – Sport1 zeigt die Übertragung in der Nacht zum Sonntag live ab 0.45 Uhr. Highlights folgen dann am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr, ab 8.05 Uhr plant der Kanal eine komplette Wiederholung. Nach dem Auftakt in den USA folgen die Europa-Events in Valkenburg/Niederlande am 4. Februar und Aare/Schweden am 18. Februar. Vierte und letzte Station der „Red Bull Crashed Ice“-Weltmeisterschaft ist am 17. März das kanadische Quebec.

    Der Spartensender hat zudem weitere TV-Rechte von Red Bull Mediahouse erworben. Zahlreiche Dokumentationen, Reportagen und Magazine – darunter auch Porträts und Beiträge über deutsche Sportler wie Formel 1-Doppelweltmeister Sebastian Vettel, Bundesliga-Torschützenkönig Mario Gomez oder Ken Roczen, der 2011 mit 17 Jahren und als erster Deutscher seit 43 Jahren Motocross-Weltmeister wurde, wandern ins Line-Up des Sportkanals.

    Sport1 und Sport1+ zeigen zudem künftig auch die «Red Bull X-Fighters», bei der die besten Motocross-Freestyler der Welt Senderangaben zufolge in großen Arenen vor bis zu 50.000 Zuschauern aufeinander treffen. Zeljko Karajica, Chef des Sportsenders, freut sich: „Die Event-Serien von Red Bull stehen für Weltklasse-Sport und spektakuläre Bilder – gerade «Red Bull Crashed Ice» hat in den vergangenen Jahren auch in Deutschland viele Fans gewonnen. Programmfarben wie Trend- und Extremsport passen hervorragend in das Sport1-Portfolio und sind besonders für unsere junge männliche Zielgruppe attraktiv.“

    Quelle: Quotenmeter
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen