1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ceatec 2009: Sony präsentiert die neuesten Technologien

Dieses Thema im Forum "TV News" wurde erstellt von a_halodri, 3. Oktober 2009.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Sony wird auf der Ceatec 2009 seine neuesten Technologie-Entwicklungen rund um den Fernseher präsentieren. Die Japaner haben ihren Stand in die vier Kategorien "3D Entertainment", "Vernetzung", "Display-Technologien" und "Ökologie" eingeteilt. Die Elektronik-Messe Ceatec findet vom 6. bis 10. Oktober im japanischen Chiba City statt.
    Anzeige
    "3D Entertainment"

    Im 3D-Entertainment-Bereich will Sony seine Entwicklungen in der dreidimensionalen Darstellung anhand des neuen 3D-fähigen Bravia-LCD-TVs vorführen, der 2010 auf den Markt kommen soll. Auf insgesamt acht Geräten werden 3D-Technologien im Bereich Film, Games und Sport gezeigt, die zum Teil auch schon auf der IFA in Berlin am Sony-Stand gezeigt wurden. Zu sehen sein soll auch der Profi-Beamer SRX-R220, der 2D- und 3D-Projektionen wiedergeben kann. Außerdem wird eine neue 3D-Kamera vorgestellt, die mit einer Frequenz von 240 Hertz dreidimensional filmen kann.

    "Vernetzung"

    In der Abteilung "Vernetzung" werden die neuen Fernseher der ZX5-Serie gezeigt, die dank Edge-LED-Beleuchtung und Drahtlos-Technologie extrem flach sind und ohne Kabel wie ein Bild an der Wand hängen. Das "RoomLink"-Feature ermöglicht es verschiedenen Sony-Geräten, Dateien via LAN miteinander auszutauschen. Die von Sony entwickelte "TransferJet"-Technik dient der drahtlosen Übertragung von Bildern oder Videos auf Mobiltelefone. Zudem soll die kabellose Weiterleitung von Daten, die auf einem Blu-ray-Rekorder aufgenommen wurden, zu mobilen Geräten wie der PSP oder MP3-Playern gezeigt werden. Auch eine Demonstration der Playstation 3 als digitalem interaktivem Multimediaplayer ist geplant.

    "Display-Technologien"

    Dei den Display-Technologien darf natürlich Sonys "MotionFlow"-Engine nicht fehlen, die aus 60 Hertz 240 Hertz zaubert, was eine flüssige Darstellung auch sich schnell bewegender Objekte auf dem Display ermöglicht. Gezeigt werden soll außerdem der Prototyp eines 2,5 Zoll (64 Millimeter) kleinen flexiblen OLED-Displays, das nur 0,2 Millimeter flach ist und seine Energie von einem organischen Transistorfilm beziehen soll.

    "Ökologie"

    Im "grünen" Sektor wird unter anderem der sogenannte "Präsenz-Sensor" gezeigt, der den Fernseher automatisch ein- und ausschaltet, je nachdem ob sich eine Person vor dem Gerät befindet oder nicht. Laut Sony soll der Stromverbrauch so um 50 Prozent gesenkt werden können.

    quelle: inside-digital
     
    #1

Diese Seite empfehlen