1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CDU informiert nun über Datenpanne in 2009

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Anderl, 26. August 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.348
    Zustimmungen:
    99.644
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    CDU informiert nun über Datenpanne in 2009

    Die CDU musste sich aktuell bei einer ganzen Reihe von Mitgliedern melden und ihnen mitteilen, dass deren Daten während eines Angriffs auf den Webserver entwendet wurden. Die Attacke erfolgte bereits im August 2009, aber erst jetzt wurde das Ausmaß des Vorfalls deutlich.
    In einer E-Mail werden die Betroffenen darüber benachrichtigt, dass die Angreifer Datensätze kopiert haben, die aus dem Nachnamen, einer internen Nummer, der E-Mail-Adresse im CDUNet sowie der Weiterleitungs-Adresse bestanden. Passwörter für den Zugang zum Online-Angebot der Partei waren darin nicht enthalten, hieß es. Es sei eine Hotline eingerichtet worden, an die man sich mit weitergehenden Fragen wenden könne.
    Die Information der Mitglieder erfolgte über das Unternehmen Union Betriebs-GmbH. Dabei handelt es sich um eine Firma, die für den Betrieb der IT-Infrastruktur der Partei zuständig ist. Diese verwaltet in ihrem Rechenzentrum auch die Mitgliederdaten.
    Wie das Blog 'Elcario' berichtet, wurden die Verantwortlichen jetzt aktiv, weil die fraglichen Daten kürzlich im Internet veröffentlicht wurden. Vor zwei Jahren hatte man demnach zwar Hinweise auf einen Angriff in den Logfiles des Servers gefunden, war sich aber nicht sicher, ob man die Spuren korrekt interpretierte.
    Unklar ist derzeit auch noch der Umfang des Datenklaus. Die letzten Veröffentlichungen und aufgezeichnete IRC-Chats lassen darauf schließen, dass rund 4.000 Datensätze abhanden gekommen sind. Es könnte aber auch die gesamte Datenbank mit bis zu 500.000 Einträgen betroffen sein.
    Wie aus der E-Mail an die Betroffenen hervorgeht, habe das Unternehmen inzwischen auch Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Ein Mitarbeiter soll gegenüber dem Blog außerdem mitgeteilt haben, dass die Daten wohl vom kürzlich stattgefundenen Camp des Chaos Computer Clubs aus veröffentlicht wurden. [​IMG]

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Hammermade und Fisher gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    7.037
    Zustimmungen:
    17.076
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: CDU informiert nun über Datenpanne in 2009

    Das ist ja erst 2 Jahre her und man war sich ja nicht sicher.

    Für mich ist das ein Skandal.

    Für Brücken die ins Nichts führen ist Geld da,
    bei Computerüberwachung stockt sogar der Verstand.

    Wenn ich als Normal-User Angriffe entdecke,
    wehre ich mich mit allen Mitteln

    und sitze es nicht aus. nach dem Motto:

    Es wird schon nichts passieren



    Gruß

    fisher
     
    #2

Diese Seite empfehlen