1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BSkyB mit mehr als zehn Millionen Pay-TV-Abonnenten - HD-Boom

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von mateibasarab, 27. Januar 2011.

  1. mateibasarab
    Offline

    mateibasarab Hacker

    Registriert:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    BaWü
    Der britische Pay-TV-Riese BSkyB ist glänzend im Geschäft. Umsatz und Gewinn kletterten im zweiten Halbjahr 2010 im zweistelligen Prozentbereich, die Zahl der Abonnenten durchbrach erstmals die Zehn-Millionen-Grenze.
    Wie aus den am Donnerstagmorgen veröffentlichten Sechs-Monats-Zahlen für den Zeitraum Juli bis Dezember 2010 hervorgeht, kletterte der Umsatz gegenüber dem Vergleichabschnitt des Vorjahres um 15 Prozent auf 3,186 Milliarden Pfund (H2 2009: 2,773 Milliarden). Der operative Gewinn verbesserte sich von 414 auf 520 Millionen Euro. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verblieben sogar 677 (568) Millionen Pfund in der Konzernkasse.

    Auch bei der Entwicklung der Kundenzahlen konnte BSkyB auf ein Rekordwachstum verweisen. Mit 140 000 netto hinzugewonnenen Abonnenten versorgt das Unternehmen jetzt 10,096 Millionen Kunden. Dabei profitierte die Plattform vor allem von der Attraktivität seines mehr als 40 Sender umfassenden hochauflösenden Programmangebots. Binnen eines Jahres explodierte die Zahl der HD-Abonnenten um 68 Prozent auf aktuell 3,5 Millionen.

    Der durchschnittliche Jahresumsatz pro Kunde konnte erneut von 492 auf 541 Pfund gesteigert werden. Damit investiert jeder BSkyB-Nutzer monatlich 45,08 Pfund (52 Euro) in digitales Bezahlfernsehen und ebenfalls angebotene Internet- und Telefoniedienste. Die jährliche Kündigungsrate sank geringfügig von 9,6 auf 9,5 Prozent - für den launigen Pay-TV-Markt ein ausgezeichneter Wert.
    BSkyB-Vorstandschef Jeremy Darroch hob hervor, dass inzwischen rund ein Viertel der Kunden (2,4 Millionen) neben Digital-TV auch Breitband und Telefonie über das Unternehmen bezieht. Mit 204 000 neuen Breitband und 187 000 neuen Telefonkunden habe man auch hier im abgelaufenen Sechs-Monats-Zeitraum einen neuen Höchstwert erzielt. Darroch gab außerden den Erwerb des öffentlichen WLAN-Betreibers "The Cloud" bekannt, der an mehr als 5 000 Standorten in Großbritannien den kostenpflichtigen WLAN-Zugang erlaubt.

    Für 2011 zeigte sich Darroch zurückhaltend, verwies aber auf den Start des HBO-Kanals Sky Atlantic und einen neuen "Sky Anywhere"-Dienst für den mobilen Zugriff auf Sky-Kanäle als Meilensteine für die kommenden zwölf Monate. Bei "Sky Anywhere" sollen die existieren Dienste "Sky Player" und "Sky Mobile TV" zu einem neuen Gesamtpaket vereint werden, das Familien den Zugriff über unterschiedliche Endgeräte in- und außerhalb der eigenen Wohnung erleichtern soll, hieß es ohne Nennung von Einzelheiten.

    Quelle:digitalfernsehen.de<!--TYPO3SEARCH_end-->
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen