1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem Brauchbare Fahrradnavigation/Tracking

Dieses Thema im Forum "Garmin Mobile XT für WinCE/WinMobile" wurde erstellt von Tosch, 27. Juli 2012.

  1. Tosch
    Offline

    Tosch Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Boardies,
    ich spiele schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, mir einen Navi für meine täglichen Fahrad-Trainings-Touren sowie zur Planung, bzw. Orientierung bei Fahrradreisen anzuschaffen:

    Konkret geht es darum, eine "brauchbare" Software (...nicht unbedingt von Garmin?!) auf ein Navi zu spielen, dass dann mit wasserdichtem Akku-Pack ans Rad geschraubt wird. Wenn möglich, möchte ich dafür KEIN technisch veraltetes (..und teures) Garmin-Gerät verwenden.

    Meine Fragen:

    2) Ist es mit dem aktuellen Garmin MobileXT (Win6.0 CE) möglich, eine kleine Trainigsfahrt (30 - 60km) zu tracken und dann hinterher "irgendwie" auszuwerten bzw. später mit anderen Fahrten auf derselben Strecke zu vergleichen?
    In einigen anderen Foren habe ich gelesen, dass die Window-Version von MobileXT nicht für Outdoor-Navigation geeignet ist, da man z.B. keine Tracks importieren kann - Stimmt das?
    3) Lassen sich Touren (Tracks, ev. auch Routen) die mit Basecamp geplant sind mit dem MobileXT problemlos(!) nachfahren?
    4) Lassen sich eigentlich auch kleine Touren direkt auf - bzw. mit - MobileXT und dem dort vorhandenen Kartenmaterial erstellen?

    Am wichtigsten:
    5) Gibt es inzwischen brauchbare Alternativen zu dem in die Jahre gekommenen MobileXT ???
    6) Hat es konkrete Vorteile wenn man ein aktuelles günstiges Nüvi von Garmin (z.B. 2340) statt des alten MobileXT als Fahrradnavi verwendet, und kann auf so einem nüvi eigentlich auch Fremdsoftware verwendet werden???

    ... nun sind ja doch eine ganze Reihe von Fragen zusammengekommen...
    Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen zum Thema Freuen.

    Liebe Grüsse
    Tosch

    [Edit: Straffung des Textes]
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2012
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.062
    Zustimmungen:
    28.558
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Brauchbare Fahrradnavigation/Tracking

    Du solltest erstmal mit der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    beginnen, dann haben sich sicher einige Fragen schon geklärt.

    Da fangen die Probleme schon an: es gibt keine offizielle aktuelle Version einer Garmin-Software für Windows Mobile (letzte Version von 2008) und auf Garmin-Geräten kann man keine andere Software verwenden (wegen eigenem, linuxbasiertem OS). Es gibt ansonsten noch eine inoffizielle Version vom Nüvifone (5.52 genannt) - die funktioniert aber nicht auf allen Geräten und häufig nicht mit allen Funktionen - wenn sie funktioniert, ist sie aber schon ziemlich gut zu nutzen.

    zu 2) ...zu "aktuell" siehe oben, allerdings kann man mit der letzten Mobile XT 5.00.20w durchaus Tracks aufzeichnen, um sie dann mit den Garmin Tools MapSource oder BaseCamp oder auch anderen geeigneten Programmen (z.B. Google Earth) auszuwerten
    - was Du gelesen hast, stimmt also nicht, möglicherweise funktionieren aber nicht alle Funktionen auf allen Geräten (das Gerät muss das Auslesen von NMEA-Datensätzen erlauben)!

    zu 3) ...auch das ist mit Mobile XT ohne Weiteres möglich

    zu 4) ...ja, kann man - ist aber etwas mühsam, wg. zumeist kleinem Bildschirm und fummeliger Cursorsteuerung der Geräte (gilt aber für mobile Geräte generell)

    zu 5) ...siehe oben (v5.52) oder Garmin Streetpilot für Apple iOS

    zu 6) ...mE nicht, weil aktuelle Nüvis nicht einmal mehr ein Fahrrad-Routingprofil haben! Also höchstens ein gebrauchtes oder ein Auslaufmodell (dann aber sehr günstig) oder besser doch gleich ein Oregon, denn das ist wenigstens wasserdicht. Allerdings ist mE selbst heute noch das alte Mobile XT 5.0020w auf geeigneter Hardware keine schlechte Wahl, da man damit Zugriff auf eine Unmenge an Karten hat - und das ist schließlich die Hauptsache: das beste Gerät taugt nichts ohne gute Karten!
    Zu Fremdsoftware habe ich mich oben schon geäussert, aber wie bereits gesagt, gibt es Unmengen an Karten von Garmin, von Fremdherstellern und von freien Anbietern (z.B. OSM).
     
    #2
    TH1106 und Tosch gefällt das.
  4. Tosch
    Offline

    Tosch Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Brauchbare Fahrradnavigation/Tracking

    Zuallererst ein herzliches Dankeschön für Deine - wie immer - ausführliche und informative Antwort Pixeldealer.
    Ohne Deine vielen Tutorials und Hilfestellungen wäre ich wohl gar nicht auf die Idee gekommen die Software zu verwenden, sondern hätte mich schon im Vornherein schwerpunktmäßig mit der Free-Ware beschäftigt, die etwa von OSM selbst gelistet wird.

    Unter dem Strich wird es wohl auf ein "modernes" schnelles WayTeQ Navi rauslaufen, und ich hoffe, dass mir die hohe Auflösung dann auch was für die Navigation bringt. Ich hatte gesehen dass Du eine HiResolution Version hier gepostet hast.

    cu
    Tosch;)
     
    #3
  5. TH1106
    Offline

    TH1106 Hacker

    Registriert:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    400
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Brauchbare Fahrradnavigation/Tracking

    Hallo Tosch,

    ohne hier der große Garmin-Spezi zu sein, würde ich Dir empfehlen, es zunächst mit der Mobile XT 5.0020w - Version zu versuchen und die "HiResolution"-Version erstmal hintenan zu stellen.

    Es sei denn, Du kannst fließend chinesisch und bist mit bestenfalls englischsprachigen Menüs und Ansagen zufrieden (so waren jedenfalls meine Erfahrungen mit der 5.0030 - und die 5.52 habe ich, glaube ich mich zu erinnern, überhaupt nicht zum Laufen bekommen ). ;)

    Die 5.0020w läuft bei mir einwandfrei mit 800x480 - auch mit 480x800 im Hochformat - auf HTC HD2. Sie ist also fürs geplante WayTeQ bestens geeignet und ist zusammen mit den TOPO-Karten für Outdoor-Navigation aus meiner Sicht wirklich nicht schlecht.

    P.S.: Danke übrigens auch von meiner Seite an P!xeldealer für die wirklich sehr hilfreichen und äußerst fundierten Ausführungen hier !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2012
    #4
    dirtbikermp3 und p!xeldealer gefällt das.
  6. blowfish
    Offline

    blowfish Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Brauchbare Fahrradnavigation/Tracking

    Kauf Dir eine GPS-Sportuhr! Mit `nem Navi zu trainieren kannst Du mehr oder weniger vergessen. Zu groß, zu schwer ,zu unhandlich..... Hatte das auch mal angedacht, aber nach einem bzw. mehreren Testfahrten komplett gekickt. Ich habe mir dann eine echt billige GPS-Sportuhr gekauft (49 Euros Sonderpreis , gleich 2 gekauft) Mit Pulsmessung für den Sport. Habe mir dann von einem baugleichen Anbieter (Globosat)

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    deren Firm.- und Software runtergeladen, aufgespielt - funzt! Du kannst in diese Uhr auch "fertige" Routen einspielen, dann wirst Du quasi mit der "Kartenfunktion" geführt; aber dafür nutze ich die Uhr nicht. Da diese Uhr ziemlich globig ist, verwende ich sie nur mit dem Lenkerhalter. Seit einem Jahr funzt das Teil bestens. Am PC kannst Du per Google-Maps die gefahrene Route auswerten, Geschwindigkeit, Puls, Höhe, Entfernung und einpaar Durchschnittswerte, ach ja, den Kalorienverbrauch bekommst Du auch "in etwa" angezeigt. Es gibt natürlich ausgefuchstere Sportuhren von Garmin oder Sunto, die sind aber gleich ab 4-mal so teuer.
    Beim Radtraining zählt auch noch "jedes" Gramm; also ist da ein Navi eher ungeeignet, auch von der Akkulaufzeit. Bei meiner Uhr hält der Akku ca. 3-4 Trainingseinheiten von jeweils 2-3 Stunden; dann ist er aber nicht leer, ich lade ihn nur vorsichtshalber wieder auf.
    Soviel dazu, vielleicht überlegst Du Dir ob eine Uhr nicht die bessere Lösung auf dem Rad sein sollte. Falls Du sowieso ein Navi kaufen möchtest, eventuell für`s Auto, dann teste es mal selbst. Ich denke, dass Du das Navi dann schnell wieder vom Rad abbauen wirst; selbst wenn Du Dir ein Motorradnavi kaufen solltest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2012
    #5
    TH1106 gefällt das.

Diese Seite empfehlen