1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Belgien dabei, Polen raus und Holland im Torrausch

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaften" wurde erstellt von Janeeissklar, 12. Oktober 2013.

  1. Janeeissklar
    Offline

    Janeeissklar Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    21. März 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    0
    [h=2]Belgien dabei, Polen raus und Holland im Torrausch[/h]
    [​IMG]

    Das Schalker Urgestein Marc Wilmots hat die belgische Fußball-Nationalmannschaft zur ersten WM-Teilnahme seit 2002 geführt! Die „Roten Teufel” feierten im wichtigen Qualifikationsspiel in Zagreb gegen Verfolger Kroatien einen 2:1 (2:0)-Sieg. Damit bauten die in der Gruppe A noch immer ungeschlagenen Belgier die Tabellenführung vor dem abschließenden Spiel gegen Wales am Dienstag auf acht Punkte aus und können für die Endrunde 2014 in Brasilien planen.

    [​IMG]„Ich fühle mich ziemlich normal. Das ist das Ergebnis harter Arbeit des gesamten Teams”, sagte der erstaunlich zurückhaltende Coach Wilmots: „Jetzt müssen wir auch das letzte Spiel gegen Wales ernsthaft angehen. 28 von 30 möglichen Punkten sind unser Ziel.” Als Erfolgsrezept sieht er die konsequente Teamarbeit an: „Als Mannschaft haben wir in sehr kurzer Zeit einen Fortschritt von 70 Prozent gemacht.” Doppel-Torschütze Lukaku freute sich derweil schon auf eine Siegesfeier der besonderen Art: „Wir fliegen jetzt sofort nach Hause - und dort feier ich erstmal mit meiner Mutter – sie hat Geburtstag.”
    Der erst 20-jährige Lukaku vom englischen Erstligisten FC Everton war der Spieler des Abends. Der Stürmer ebnete seinem Team mit seinen beiden Treffern vor der Pause den Weg zum Sieg (15./38. ). Bei den Belgiern beorderte Wilmots zudem Daniel van Buyten (Bayern München) und den Ex-Bremer Kevin de Bruyne (FC Chelsea) in die Startformation. Niko Kranjcar erzielte den Anschlusstreffer (83. ), der letztlich aber zu spät fiel.[​IMG]

    Kroatien ist mit 17 Punkten nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. Trainer Igor Stimac, der den Bundesliga-Legionären Mario Mandzukic (Bayern München) und Ivan Perisic (VfL Wolfsburg) von Beginn an das Vertrauen geschenkt hatte, könnte sich über die K. o.-Spiele der acht besten Gruppenzweiten noch ein Ticket für die Endrunde sichern.

    Für Polen, in der Ukraine mit den Dortmundern Robert Lewandowski und Jakub Blaszczykowski angetreten, ist der WM-Traum durch eine 0:1-Niederlage endgültig geplatzt. England und die Ukraine sind für die polnische Nationalmannschaft vor dem letzten Qualifikations-Spieltag nicht mehr einzuholen.
    Die schon qualifizierten Holländer spielten sich gegen Ungarn in einen Torrausch und feierten am Ende einen 8:1-Kantersieg.

    sportbild.bild.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen