1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aschewolke: Online-Shopper warten länger - TV-Empfang nicht gestört

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Skyline01, 17. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    Online-Shopper müssen länger warten

    Online-Shopper müssen länger auf bestellte Pakete warten, denn die Vulkanasche aus Island beeinträchtigt die Deutsche Post.

    Wegen der Schließung ihres Frachtdrehkreuzes am Flughafen Leipzig/Halle läuft der Versand in den kommenden Tagen langsamer als normal. Der Großteil der Fracht sei über südliche Flugrouten umgeleitet worden, auf denen der Luftverkehr nicht von der Aschewolke betroffen ist, sagte Postsprecher Stefan Heß der Nachrichtenenagentur dpa am Samstag in Leipzig. Zudem sei der Pakettransport auf die Schiene und die Straße verlegt worden. Dadurch komme es zu Verzögerungen bei der Auslieferung, aber keinen enormen Rückständen.

    Am Drehkreuz des Kurier- und Frachtdienstes DHL starten und landen von Montag bis Freitag normalerweise mehr als 50 Flugzeuge mit bis zu 200.000 Sendungen pro Tag.

    Die Wolke des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull hat zwar den Flugverkehr in Deutschland lahmgelegt, aufs Fernsehen hat sie allerdings keine nachhaltigen Auswirkungen: Die Teilchen sind physikalisch gesehen zu klein und gleichzeitig nicht dicht genug, um die Ausbreitung des Funksignals nachhaltig zu stören. Allenfalls messtechnisch wäre ein Effekt nachvollziehbar. Starker Regen weist eine wesentlich höhere Dämpfung auf. Das gilt auch für etwaige Uplink-Stationen im deutschen Raum. Die Wolke hat sich inzwischen komplett von Norden nach Süden ausgebreitet. Erst in den kommenden Tagen dürfte das Naturereignis abflauen. Regen könnte für eine schnelle Reinigung der Luft sorgen, der aber ist nicht in Sicht. Metereologen gehen von sonnigem Wetter in Deutschland aus.

    Quelle: magnus.de
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen