1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple-Preiserhöhung betrifft auch In-App-Käufe

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 26. Oktober 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.202
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Apple hat in der Nacht zum heutigen Freitag die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und In-App-Käufe in einigen Währungen geändert, darunter auch der Euro. Die App-Anbieter wurden in der Nacht darüber informiert, hatten aber keine Möglichkeiten der Einflussnahme. Besonders ärgerlich: Die Abstufungen sind nun andere, die Anbieter können nicht mehr alle alten Preise einstellen.

    [​IMG]

    Betroffen ist davon auch der Heise-Verlag: Die Preise für die Produkte des Verlags wurden von Apple ohne Absprache erhöht. So kostet eine auf dem iPad gekaufte c't jetzt 3,59 Euro statt 2,99 Euro. Auch Mac & i, c't Digitale Fotografie, c't Hacks, iX, Technology Review und die Sonderhefte sind teurer, beispielsweise kostet das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nun 7,99 statt bisher 6,99 Euro. Abonnenten der Heise-Magazine können weiterhin in der iPad-App kostenlos auf alle Ausgaben zugreifen.

    Quelle: heise.de
     
    #1
    G-Quat und dog_holiday gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. dog_holiday
    Offline

    dog_holiday Ist oft hier

    Registriert:
    22. März 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Apple-Preiserhöhung betrifft auch In-App-Käufe

    Der Markt wird entscheiden, ob Apple damit durch kommt. Es gibt ja schließlich Android.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2012
    #2
  4. malaguti77
    Offline

    malaguti77 Newbie

    Registriert:
    17. November 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Perth
    AW: Apple-Preiserhöhung betrifft auch In-App-Käufe

    Und wieder ein Punkt mehr der mir bestätigt, das mein Galaxy Tab die richtige Wahl war...

    Sorry aber Apple ist und bleibt für mich wie M$ ein suspekter Haufen Bu**sh*t

    In wieweit nicht auch Android irgendwann diesen Weg einschlägt bleibt abzuwarten. Aktuelle Androiden sind mir auch schon zu sehr mit den Datenkraken Diensten, nicht nur von Google selbst, sondern auch von Fratzenbuch und Zwitscher verdongelt. Man kriegt diesen Vorinstallierten Müll auch nicht mehr weg ohne die Garantie zu riskieren. Es gibt leider kein wirklich offenes und freies mobiles OS, mit dem man auch etwas anfangen kann.
    Als man versucht hat BADA in dieser Richtung zu etablieren, sahen das die Smartphone Produzenten das leider anders. Herraus kamen völlig verdongelte Kisten welche kaum Absatz fanden, die mangels Kunden keinen funktionierenden oder halbwegs nennenswerten Appstore hatten. Dabei war das BADA OS nicht mal schlecht. Es hätte nur noch etwas Reife und ein paar mehr Anwender gebraucht. leider hat man auf drängen der Hersteller auch Möglichkeiten zum verschlüsseln und verdongeln integriert. Damit wurde aus dem offenen OS eine komplett Closed Plattform. Auch Android nähert sich Stück für Stück mit jedem Upgrade und jeder neuen Geräteserie immer mehr diesem Niveau. Auch viele neue Android-Phones kennen keine Speicherkarten mehr, Akkuwechsel geht nur noch bei ganz wenigen Modellen und verschlüsselte Bootloader sind längst Standard. Der einzige wirkliche Vorteil von Android zu IOS ist doch die Verfügbarkeit vieler Kostenloser oder günstiger Apps durch den Market ( oder wie auch immer Google das gerade nennt) und eine größere Gerätevielfalt. Alles andere ist bei Google inzwischen genau so schlecht oder schlechter als beim Apfel.

    Die wirklich guten und wichtigen Funktionen meines Smartphones kann ich ja auch kaum noch Nutzen, ohne den Kraken mit meinen Daten zu füttern. vor 2 Jahren habe ich noch gehofft das der Markt und der Wille der Anwender dieses Verhalten von Google korrigieren würde. Doch es passierte nichts.
    Das zwar unangenehme aber relativ leichte Vergehen einer Preiserhöhung, werden die Abzock-gewohnten Apple Jünger auch dieses mal wieder runterschlucken ohne Murren und Knurren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2012
    #3
    coon1, Grashupfer, wallikroete und 5 anderen gefällt das.
  5. macmicki
    Offline

    macmicki Newbie

    Registriert:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Apple-Preiserhöhung betrifft auch In-App-Käufe

    Du solltest dir vielleicht mal ein Apple- Gerät zulegen und dann in den App-Store schauen.Da bekommst du mit Sicherheit mehr gratis -Apps als bei deinem komischen Androiden.Die Leute,die jetzt am lautesten schreien,haben sowieso noch nie eine App käuflich erworben sondern schnorren sich nur die gratis Teile.Da soll es ihnen doch egal sein,was das kostet.
     
    #4
  6. coon1
    Offline

    coon1 Newbie

    Registriert:
    5. April 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Apple-Preiserhöhung betrifft auch In-App-Käufe

    Wer braucht überhaupt Apps ?
    Ich komme schon ein Leben lang ohne den Müll aus - und lebe immer noch :good:
     
    #5

Diese Seite empfehlen